Kunsthandwerker kommen auf den Kulturhof Zickra

Zickra  Nach Zickra wird am Wochenende wieder zum Markt eingeladen

Auch Töpferwaren gibt es wie in den vergangenen Jahren zu kaufen.

Auch Töpferwaren gibt es wie in den vergangenen Jahren zu kaufen.

Foto: Tobias Schubert

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Kulturhof Zickra lädt am 12. und 13. Oktober, jeweils von 11 bis 18 Uhr zu seinem nächsten Kunsthandwerkermarkt ein.

Mehr als 60 Manufakturen aus sechs Bundesländern wollen dabei feinste Qualität aus Kunst und Handwerk präsentieren. Dazu gibt es ein Begleitprogramm aus Musik und Theater. Holzgestalter, Buchbinder, Schmuck- und Textildesigner, Korbmacher und Floristen, Keramiker und Bildhauer sind unter den Ausstellern. Hüte, Schmuck, Textilien, Seifen mit Prädikat, naturgefärbte Wolle und mehr werden dem Besucher präsentiert. Dazu ertönt handgemachte Instrumental- und Vokalmusik an wechselnden Orten, die sich dem Marktgeschehen anpasst.

Die Künstler scheuen dabei keine Mühe aus ihrer musikalischen Rolle nicht auch in die des Kabarettisten, Schau- oder Puppenspielers zu schlüpfen. Wie die Veranstalter mitteilen, musiziert und schauspielert an diesem Wochenende Linda Trillhase mit Akkordeon und Geige und bedient sich dabei einem vielseitigen melodischem Repertoire. Beim Schattentheater zu festgelegten Zeiten rücken Jung und Alt zusammen. Bekannte Texte und Melodien werden vom Weimarer „Duo Liedfass“ vertont und zum Teil humoresk neu interpretiert. Auch die jungen Besucher können selbst Hand anlegen: An ausgewählten Ständen wie dem des Holzgestalters, der Filzerin oder des Schmiedes wird an das Handwerk herangeführt und wie immer bekommen die Junggesellen eine vom Meister besiegelte Auszeichnung.

Für den Markt und sein Kulturprogramm wird ein Eintrittsgeld erhoben. Erwachsene bezahlen vier Euro Eintritt, Kinder bis zwölf Jahre haben freien Zugang.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren