Fußball-EM

Nach EM-Titel: So feiern die Italiener in Rom mit den Fans

Die Europameister fahren in einem offenen Bus durch Rom – und werden dabei von Tausenden Fans auf den Straßen gefeiert.

Die Europameister fahren in einem offenen Bus durch Rom – und werden dabei von Tausenden Fans auf den Straßen gefeiert.

Foto: AFP

Rom.   Mit einem Bus ohne Dach fuhren die Europameister durch die Hauptstadt. Tausende Fans feiern den Triumph ihrer Squadra Azzurra.

Italiens neue Fußball-Europameister haben ihren EM-Pokal stolz den jubelnden Fans in der Heimat präsentiert. Die Mannschaft von Trainer Roberto Mancini fuhr am Montagabend in einem Bus ohne Dach durch die Straßen der italienischen Hauptstadt und feierte den Triumph gemeinsam mit den Fans. Tausende Zuschauer säumten die Straßen und jubelten der Mannschaft zu. Die Menschen schwenkten italienische Fahnen, sangen und hüpften, die Spieler feierten den Titel mit einer gemeinsamen Laola mit ihren Fans.

Italien war am Sonntagabend durch ein 3:2 im Elfmeterschießen im Finale gegen England in London zum zweiten Mal Europameister geworden. Die Mannschaft war am Montag von Staatspräsident Sergio Mattarella und Regierungschef Mario Draghi empfangen worden. Ob auch die geplante Fahrt mit dem offenen Bus durch Rom möglich ist, war lange unklar. Zunächst hieß es, die geplante Tour müsse aus Sorge vor möglichen Ansteckungen mit dem Coronavirus abgesagt werden. (dpa)