Schwimm-EM

Schwimm-EM: Gose und Märtens holen Gold über 400 m Freistil

Isabel Gose jubelte nach ihrer Goldmedaille.

Isabel Gose jubelte nach ihrer Goldmedaille.

Foto: dpa

Rom.  Innerhalb weniger Minuten haben Isabel Gose und Lukas Märtens die Goldmedaille bei der Schwimm-EM in Rom gewonnen.

Goldener Doppelschlag über 400 m Freistil: Isabel Gose und ihr Freund Lukas Märtens haben bei den Europameisterschaften in Rom innerhalb weniger Minuten die ersten beiden Titel für die deutschen Schwimmer gewonnen. Zunächst setzte sich die WM-Fünfte Gose (20) am Mittwoch in 4:04,13 Minuten vor der italienischen 800-m-Europameisterin Simona Quadarella durch, Bronze ging an Ajna Kesely aus Ungarn.

Gose hatte in Rom zuvor bereits Silber über 800 m und Bronze über 200 m gewonnen und komplettierte nun ihren Medaillensatz. Die Wiesbadenerin Julia Mrozinski kam als Letzte des Finals auf Platz acht.

Magdeburger Märtens legt gleich nach, Mühlleitner holt Bronze

Gleich im anschließenden Rennen im Foro Italico legte Vizeweltmeister Märtens nach. Der 20-Jährige aus Magdeburg schlug im Finale nach 3:42,50 Minuten als Erster an, der Olympiavierte Henning Mühlleitner holte hinter dem Schweizer Antonio Djakovic zudem Bronze. Insgesamt stehen die deutschen Schwimmer damit nun bei acht Medaillen. Ebenfalls am Mittwoch schlug Ole Braunschweig, Dritter im 50-m-Sprint, im Finale über 100 m Rücken als Siebter an.

Bei der WM vor sieben Wochen war Gose als Fünfte beste Europäerin, bei Olympia in Tokio hatte sie mit deutschem Rekord (4:03,21) Rang sechs belegt. Für die weiteren deutschen Medaillen hatten Märtens mit Silber über 800 m Freistil sowie die Sprinter Braunschweig über 50 m Rücken und Lucas Matzerath über 50 m Brust gesorgt. (sid)