Messenger

Whatsapp: So löschen Sie Ihren Account sicher und richtig

| Lesedauer: 2 Minuten
Das ändert sich jetzt bei WhatsApp

Das ändert sich jetzt bei WhatsApp

WhatsApp will bald ermöglichen, dass ausgewählte Personen den Online-Status sehen können. Was den Nutzern 2022 noch erwartet, zeigt das Video.

Beschreibung anzeigen

Berlin  Wer Whatsapp nicht mehr nutzen möchte, der kann seinen Account löschen. Dabei sollten Nutzerinnen und Nutzer jedoch einiges beachten.

Millionen Menschen weltweit nutzen den Whatsapp. Der Messenger-Dienst steht allerdings auch in der Kritik – vor allem dafür, dass WhatsApp Daten der Nutzerinnen und Nutzer speichert. Zahlreiche Menschen wechseln deswegen zu anderen Anbietern. Wer den Messenger-Dienst Whatsapp von seinem Smartphone löschen will, sollte allerdings nicht einfach nur die App deinstallieren. Lesen Sie hier, wie Sie beim Löschen von WhatsApp vorgehen sollten.

Whatsapp löschen: Account in App entfernen

Um Whatsapp vollständig zu loszuwerden, sollten Nutzerinnen und Nutzer zunächst ihren Account in der App löschen.

  • Dafür öffnet man Whatsapp, öffnet das Einstellungsmenü und wählt unter Account die Option "Meinen Account löschen" aus.
  • Dort gibt man dann die eigene Telefonnummer im internationalen Format ein, wählt einen Grund aus, warum man die App nicht mehr nutzen möchte.
  • Anschließend bestätigen Sie den Vorgang mit einem Klick auf "Meinen Account löschen".

Dadurch wird sowohl der persönliche Whatsapp-Account als auch der Chatverlauf sowie eventuelle Google-Drive-Backups gelöscht. Außerdem wird man aus allen Whatsapp-Gruppen entfernt. Doch Achtung: Sobald der Account gelöscht wurde, kann er nicht wiederhergestellt werden. Im Anschluss aus den Löschvorgang kann dann die App vom Smartphone deinstalliert werden.

Deinstallation von Whatsapp reicht nicht aus

Wird hingegen nur die App entfernt, ohne zuvor den Account zu löschen, bleiben Daten weiterhin gespeichert. Wer die Anwendung dann wieder installiert und sich mit derselben Telefonnummer anmelden, kann in der Regel auch wieder auf die Chatverläufe zugreifen. Um auch die gespeicherten Daten zu entfernen, sollte daher immer der Account gelöscht werden.

App WhatsApp
Art Messenger-Dienst
Unternehmen Meta Platforms
Erscheinungsjahr 2009
Unternehmenssitz Mountain View, Kalifornien
Nutzer über 2 Milliarden

Allerdings: Auch dabei werden die Daten nicht sofort gelöscht. Whatsapp gibt an, dass bis zu 90 Tage dauern kann, bis alle Informationen verschwunden sind. Einige Daten könnten außerdem aber auch nach der Frist von 90 Tagen weiterhin gespeichert werden. Nach Angaben von WhatsApp seien das bestimmte Protokolldaten, in denen allerdings alle Identifikationsmerkmale entfernt seien, sodass kein Rückschluss auf die Person möglich sei. (csr)

Dieser Artikel erschien zuerst auf morgenpost.de.

Mehr zum Thema Whatsapp: