Altenburger Land. Benefizkonzerte mit Geldübergabe, Landratsamt Altenburger Land gibt Schließtag bekannt und Kulturpreis der Stadt Altenburg vergeben.

Benefizkonzerte in Altenburg

Samstag, der 27. April, wird vielen Altenburgern noch lange im Gedächtnis bleiben. Die Besucher erlebten zwei Benefizkonzerte im Bachsaal des Schlosses, gestaltet durch Dagmar Frederic, zugunsten des Schloss- und Teehausvereins. Es gab viele begeisterte Ovationen für die beliebte Künstlerin, die sich durch mehrere Auftritte in Altenburg schon ins goldene Buch der Stadt Altenburg eintragen durfte.

Einen Akzent obendrauf setzte die Sparkasse Altenburger Land, vertreten durch Katharina Graupner, die für jeden Verein 1000 Euro als Dankeschön und zur Motivation für weitere Projekte übergab.

Die beiden Vereinschefs, Frank Tanzmann (Altenburger Schlossverein) sowie Frank Hammerschmidt (Teehaus Altenburg Förderverein) sagen im Namen aller Vereinsmitglieder und Altenburger danke.

Landratsamt Altenburger Land schließt

Am Freitag, dem 10. Mai, dem Tag nach Christi Himmelfahrt, bleibt das Landratsamt Altenburger Land mit all seinen Außenstellen geschlossen.

Aktuelle Nachrichten aus dem Altenburger Land

Kulturpreis der Stadt Altenburg vergeben

Altenburgs Stadtrat hat in seiner Sitzung am 2. Mai nahezu einhellig beschlossen (29 Ja-Stimmen, eine Enthaltung), den mit 2500 Euro dotieren Kulturpreis der Stadt in diesem Jahr an den Förderverein „Teehaus Altenburg“ zu vergeben. Dem voraus ging eine Empfehlung des Sozial- und Kulturausschusses an den Stadtrat, der aus den eingegangenen Vorschlägen eine Wahl getroffen hatte.

Der Förderverein „Teehaus Altenburg“ hat seit 2014 mit seinen zahlreichen und vielfältigen Veranstaltungen das Teehaus zu einer festen Kulturinstitution werden lassen. Nach Abschluss der Sanierungsarbeiten agiert er nahezu alleinig als Anbieter von öffentlichen Veranstaltungen in den Räumlichkeiten. Vor allem einheimischen Vereinen und Künstlern bietet der Verein eine Plattform, um sich zu präsentieren, so beispielsweise dem Gemischten Chor, der Musikschule Altenburger Land, dem Showtanzprojekt „Energy Diamonds“ und der Künstler- und Wenzelgarde, um nur einige zu nennen. Die Mitglieder des Vereins sind auch immer bereit, sich am Tag des offenen Denkmals oder an der Altenburger Museumsnacht zu beteiligen. Nicht wegzudenken ist das sehr beliebte alljährliche Teehauswiesenkinderfest mit circa 2000 Besuchern.

Jährlich werden vom Verein etwa 20 Veranstaltungen organisiert, durchgeführt und darüber hinaus gastronomisch betreut. Diese Anzahl ist insofern nicht hoch genug einzuschätzen, als das alles rein ehrenamtlich geleistet wird. Mit diesem Engagement sorgt der Verein dafür, den Teehauskomplex als historische Stätte zu pflegen und für künftige Generationen zu erhalten. Und nicht zuletzt dafür, dass der zum Residenzschloss Altenburg gehörige Gebäudekomplex in regelmäßigen Abständen der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird.

Ein besonderes Anliegen des Vereins ist es, den weiteren Fortgang der Sanierungen im gesamten Areal Teehaus voran zu treiben. Dazu wurden wiederholt Spenden gesammelt, so für die Fertigstellung des Eingangsportals, die Aufstellung von Vasen auf dem Altan, die Neubepflanzung der Grünanlagen und die Aufstellung von Videokameras zur Sicherung des Areals. Im Jahr 2014 wurde dem Förderverein „Teehaus Altenburg“ der Thüringer Denkmalpreis verliehen.

Der Newsletter für das Altenburger Land

Alle wichtigen Informationen aus dem Altenburger Land, egal ob Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur oder gesellschaftliches Leben.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Und mit den Bemühungen um die Sanierung der Umfriedungsmauer am Schlossberg vom Portal bis zum Marstall gibt es für 2024 schon wieder neue Pläne. Die Stadt Altenburg vergibt seit 1998 im Abstand von zwei Jahren den Kulturpreis der Stadt. Der Preis würdigt hervorragende Leistungen auf dem Gebiet der Kultur für die Stadt Altenburg und ist mit 2500 Euro dotiert.