Glück im Unglück: Gegen Baum gefahren und kaum verletzt

red
Symbolbild.

Symbolbild.

Foto: Patrick Seeger/ dpa

Saale-Holzland-Kreis.  Doch der Unfallfahrer im Saale-Holzland-Kreis hatte noch eine unfreiwillige Überraschung in petto.

Ein 56-jähriger Autofahrer hatte am Sonntagabend laut Polizeimeldung wohl einen großen Schutzengel an Bord. Der Mann war mit seinem Skoda auf der Landstraße zwischen Hermsdorf und Lederhose unterwegs, als er in einer Linkskurve aufgrund unangemessener Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle verlor und zuerst gegen einen Kurvenleitspiegel und anschließend noch gegen einen Baum stieß. Dabei blieb er fast unverletzt.

Während der Unfallaufnahme kam dann laut Polizeimeldung noch eine kleine Überraschung zutage. Mit über 1,5 Promille Atemalkohol lag der Promillespiegel des 56-Jährigen deutlich über dem Erlaubten. Doch so viel Glück wie er bei dem Unfall hatte, hat er aus strafrechtlicher Sicht nun nicht.