Kahlaer Feuerwehr hat ein neues Fahrzeug

Marcus Voigt
Bürgermeister Jan Schönfeld (parteilos, links) und Stadtbrandmeister Frank Lötel freuen sich über das neue Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug für die Freiwillige Feuerwehr Kahla.

Bürgermeister Jan Schönfeld (parteilos, links) und Stadtbrandmeister Frank Lötel freuen sich über das neue Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug für die Freiwillige Feuerwehr Kahla.

Foto: Marcus Voigt

Kahla.  Die Freiwillige Feuerwehr Kahla hat seit Donnerstag ein neues Fahrzeug. Bis es einsatzbereit ist, dauert es allerdings noch etwas.

Die Freiwillige Feuerwehr Kahla hat seit Donnerstagabend ein neues Fahrzeug in ihrem Besitz. Bürgermeister Jan Schönfeld (parteilos) übergab Stadtbrandmeister Frank Lötel den symbolischen Schlüssel für das Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF) 100. Im Anschluss stießen die Kahlaer Feuerwehrmänner - und frauen mit Sekt auf das neue Fahrzeug an.

Dieses hat sich die Stadt circa 400.000 Euro kosten lassen, 95.000 Euro davon kamen aus Fördermitteln. Gebaut wurde das Fahrzeug bei der Firma Rosenbauer in Luckenwalde.

Mit dem HLF 100 steht in Kahla nun ein zweites dieser Art. Das erste gehört dem Saale-Holzland-Kreis. Ist dieses zum Einsatz in das Umland ausgerückt, steht das zweite nun für den Notfall in Kahla bereit, sagte Frank Lötel. „Dadurch wird die Sicherheit für die Stadt verbessert“, so Lötel.

Das neue HLF 100 wird allerdings erst Ende des Jahres einsatzbereit sein, sagte Lötel. Einerseits sei es noch nicht voll bestückt, andererseits müssten sich die Kahlaer Einsatzkräfte erst in Lehrgängen mit dem Fahrzeug vertraut machen.