Ausstellung in Neustadt wird verlängert

Neustadt.  In der Buchhandlung Karl-Theodor-Liebe wird sich mit dem Thema „Pilgern“ auseinandergesetzt.

Die Kleine Galerie in der Karl-Theodor-Liebe-Buchhandlung in Neustadt ist ein ökumenisches Projekt der evangelischen und katholischen Kirchgemeinden der Stadt. 

Die Kleine Galerie in der Karl-Theodor-Liebe-Buchhandlung in Neustadt ist ein ökumenisches Projekt der evangelischen und katholischen Kirchgemeinden der Stadt. 

Foto: Claudia Romisch / Archiv

„Pilgern“ lautet der Titel der ersten Ausstellung in der Kleinen Galerie der Karl-Theodor-Liebe-Buchhandlung in Neustadt. Und wer noch keine Gelegenheit hatte, dieses Informationsangebot zu nutzen, kann das noch tun, denn die Sonderschau wird bis zum 21. November verlängert, teilen die Ehrenamtlichen des gastgebenden Neustädter Buchfördervereins mit.

Interessierte seien immer dienstags und donnerstags von 10 bis 17 Uhr sowie sonnabends von 10 bis 12 Uhr willkommen.

Ab 27. November schließt sich eine Ausstellung an, die auf „Gestalten der Advents- und Weihnachtszeit“ eingeht.