Pößneck: Frischer Lesestoff aus der Stadtbibliothek

Pößneck  Wunschmedien können telefonisch oder per Mail bestellt und dann zum vereinbarten Termin abgeholt werden

Die Stadtbibliothek Bilke in Pößneck.

Die Stadtbibliothek Bilke in Pößneck.

Foto: Conni Winkler

Die Pößnecker Stadtbibliothek bleibt aufgrund der aktuellen Corona-Regelungen für Besucher noch bis mindestens 31. Januar geschlossen. "Alle Nutzer werden gebeten, ausgeliehene Medien zu Hause zu behalten", heißt es in einer Mitteilung der Stadt Pößneck. "Die Medien werden automatisch verlängert, es fallen keine Mahngebühren an."

Es besteht dennoch wieder die Möglichkeit, sich mit frischem Lesestoff und neuer Unterhaltung aus der Stadtbibliothek zu versorgen. Auf Bestellung, unter Telefon 03647-500320 oder per E-Mail an bibliothek@poessneck.de, werden die gewünschten Medien, soweit verfügbar, reserviert und sie können dann zu einem vereinbarten Termin in der Bibliothek unter Einhaltung der Corona-Infektionsschutzregeln abgeholt werden. „Eine vorherige Recherche zum Medienbestand ist im Verbundkatalog öffentlicher Bibliotheken über die Internetseite www.bilke-poessneck.de/Katalog möglich“, teilt die Stadt Pößneck mit.

Nutzer der Stadtbibliothek Bilke haben zusätzlich die Möglichkeit der Onleihe. Elektronische Medien – Bücher, Zeitungen/Zeitschriften, Hörbücher usw. – können kostenfrei über das Portal www.thuebibnet.de ausgeliehen werden. Der Benutzerausweis kann von den Stadtbibliothekarinnen telefonisch im Vertrauen darauf verlängert werden, dass die Jahresgebühr entrichtet wird, sobald die Bibliothek wieder geöffnet werden kann.