Corona-Tests von Kindern und Erziehern vom Kindergarten Sitzendorf negativ

Sitzendorf.  Arbeiterwohlfahrt Rudolstadt organisiert ab 29. Oktober Behelfsbetrieb. Regelbetrieb wieder ab 4. November

Das Bildungszentrum in Sitzendorf.

Das Bildungszentrum in Sitzendorf.

Foto: Henry Trefz

Aufatmen bei den Eltern der elf Kinder, die in der letzten Woche nicht den Kindergarten im Sitzendorfer Bildungszentrum besucht haben: Sie sind von der Quarantäne-Anordnung des Gesundheitsamtes nicht betroffen. „Wir werden daher mit einer Erzieherin und den elf Kindern ab Donnerstag, 29. Oktober, eine Notbetreuung organisieren. Alle aktuellen Entwicklungen im kostenlosen Corona-Liveblog

Sie wird von 7 bis 15 Uhr gewährleistet“, freute sich gestern gegenüber unserer Redaktion Hans-Heinrich Tschoepke, Geschäftsführer der Arbeiterwohlfahrt Rudolstadt, dem Träger des Sitzendorfer Kindergartens. Auch bei Bürgermeister Martin Friedrich lag Erleichterung in der Stimme, als er die Entscheidung erfreut und dankbar kommentierte. Man müsste bei aller Konzentration auf die Pandemie-Bekämpfung immer auch ein Auge auf die Vermittlung solcher Entscheidungen an die Bevölkerung haben, warb er um Verständnis.

Wie die Arbeiterwohlfahrt mitteilte, sind alle Corona-Tests sowohl der Mitarbeiter als auch der Kinder negativ ausgefallen. Es sei mit dem Behörden vereinbart worden, dass am Mittwoch kommender Woche der übliche Regelbetrieb unter den bekannten Hygienebedingungen wieder aufgenommen werden könne.

Zum Beitrag Covid-19-Fall im Sitzendorfer Kindergarten