Kirmes in Rödersdorf traditionell unter freiem Himmel

Rödersdorf  Extra Verein bereitet Veranstaltung am Wochenende vor

Mitglieder vom Rödersdorfer Kirmesverein hoben die Teile für den Tanzboden von der Bühne und ­installierten sie auf der Kirmeswiese. Foto: Renate Klein

Mitglieder vom Rödersdorfer Kirmesverein hoben die Teile für den Tanzboden von der Bühne und ­installierten sie auf der Kirmeswiese. Foto: Renate Klein

Foto: Renate Klein

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Gleich hinter dem Ortseingang von Rödersdorf dehnt sich ein weiträumiges Gelände – die Kirmeswiese. Dort wird seit ein paar Tagen fleißig gewerkelt. Gilt es doch, das Areal für die Kirmes am Wochenende schick zu machen.

Am Montag schon trafen sich nach 18 Uhr gut 13 gestandene Männer, alles Mitglieder des Kirmesvereins, und packten kräftig an. Unter ihnen war der Vereinsvorsitzende Jürgen Riedel, ­genannt Chardie. „Seit über 50 Jahren feiern wir unsere Kirmes unter freiem Himmel, auf dieser Wiese“, sagte er. Aus eigenen Kräften wurden eine Bühne, davor ein Tanzboden aus Holz und verschiedene kleine Unterkünfte, die dem Kirmestreiben dienen, gebaut.

1965 wurde eine Gruppe, die sich fortan um das festliche Treiben kümmerte, mit 14 Personen aus dem Ort gegründet. Nach der Wende entstand daraus schließlich ein Verein. Jetzt kann Chardie stolz auf 74 Mitglieder sein, die alle tatkräftig ­zupacken.

„Es ist uns wichtig, diese langjährige Tradition weiter zu führen“, sagte Riedel. Neben vielen Aktionen, hat die Rödersdorfer Kirmes etwas Besonderes zu bieten. Seit fünf Jahren gibt es jeweils sonntags die Aufführung eines Märchens. Vorrangig die Jugendlichen des Dorfes kümmern sich darum. Sie schreiben ein bekanntes Stück so um, dass es passt und schlüpfen in die ­geforderten Rollen.

Schauspielerische Talente scheint es also in Rödersdorf auch genug zu geben. An diesem Sonntag kann man sich gegen 15.30 Uhr einfinden und sich an dem Märchen „Rumpelstilzchen“ erfreuen. Als Außenstehender fragt man sich: Wer spielt wohl das Rumpelstilzchen? Man darf gespannt sein!

Die Vereinsfrauen backen fürs Wochenende wie die Weltmeister – schneiden und verkaufen den Kuchen am Sonntagnachmittag. Für Kinder gibt jede Menge Möglichkeiten der Beschäftigung. Zusätzlich zum Kuchenstand gibt es ein Gebäude, in dem man Fleischwaren kaufen kann. Roster, Rostbrätel und entsprechende Getränke werden angeboten. Petra Schrenner kommt mit einigen Körben voll Blumen und vermittelt Geheimnisse der Blumenbindekunst. Eine nagelneue Kegelbahn fordert die besten Sportler zum Wettbewerb.

Auch auf die Erwachsenen warten Höhepunkte: Am Freitagabend unterhält die Disko „Carawan“. Tanz mit der Band „Rosa“ ist am Sonnabend. Für den musikalischen Kirmes­ausklang sorgt am Sonntag die Disco „Express 2000“. Angekündigt ist zudem ein buntes Treiben auf der Festwiese.

Als Dankeschön für alle Helfer gibt es einen Ausflug samt einer Veranstaltung mit Disko.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.