Gesellschaftliches Leben in Altkirchen liegt brach

Schmölln  Für Ortsteilbürgermeister Andy Franke ist das die Katastrophe 2020. Im neuen Jahr soll indes ein Herzenswunsch in Erfüllung gehen.

Tatkräftig startete das neue Jahr im Schmöllner Ortsteil Altkirchen. Am und im Freibad wurde Baufreiheit für den neuen Kindergarten Altkirchen geschaffen. Mit der Errichtung 2021 geht ein lang gehegter Herzenswunsch des Ortsteiles in Erfüllung.

Tatkräftig startete das neue Jahr im Schmöllner Ortsteil Altkirchen. Am und im Freibad wurde Baufreiheit für den neuen Kindergarten Altkirchen geschaffen. Mit der Errichtung 2021 geht ein lang gehegter Herzenswunsch des Ortsteiles in Erfüllung.

Foto: Marco Bachmann

Altkirchen. „Eigentlich war 2020 ein katastrophales Jahr“, sagt Ortsteilbürgermeister Andy Franke (parteilos). Diese Einschätzung bezieht er auf das gesellschaftliche Leben im Dorf und in den Ortsteilen der ehemaligen Gemeinde Altkirchen.

Kein Maibaumsetzen, keine sonstigen Veranstaltungen, kein Adventssingen mit dem Volkschor Schmölln im Freibad, kein Weinachtsbaumverbrennen als traditioneller Start ins neue Jahr: „Nichts fand statt, das soziale Leben im Dorf ist völlig zum Erliegen kommen“, bilanziert der Ortsteilchef.

Auch das Vereinsleben liege brach: der Feuerwehrverein und die Sportler hatten das Nachsehen. Selbst der Vorstand des Fördervereines „Attraktives Freibad Altkirchen“ habe nur auf Distanz agieren können. Kein einziges Mal trafen sich seine Mitglieder 2020 zu einer Sitzung.

Dabei habe man gerade mit der Freibadsaison im vergangenen Jahr alle Hände voll zu tun gehabt. Denn die Saison musste angesichts der Coronapandemie und geforderter Hygieneschutzkonzepte besonders sorgfältig vorbereitet werden. Ein Kraftakt für die Ehrenamtler, den sie aber gut stemmen konnten, freut sich Franke. „Dabei haben wir vor Beginn der Saison noch nicht mal gewusst, ob wir unser Freibad überhaupt öffnen können“, so Franke weiter, der selbst im Vereinsvorstand mitwirkt.

Dennoch verbucht Altkirchen 2020 auch Erfolge. Allen voran mit dem grünen Licht des Schmöllner Stadtrates für den lange geplanten Kindergartenneubau im Herzen des Dorfes. 2021 kann damit ein Herzenswunsch des Ortsteiles in Erfüllung gehen. Obwohl der Weg dahin nach Einschätzung Frankes durchaus ein holpriger war. Jetzt baut die Stadt Schmölln in Eigenregie die neue Einrichtung und nicht mehr - wie zunächst geplant - die Arbeiterwohlfahrt.

Für den Baustart sind die ersten Vorbereitungen getroffen: Das Baufeld am Eingang des Freibades ist frei, wofür Abrissarbeiten und die Umverlegung des Kinderplanschbeckens nötig waren. Die Planungen für den neuen Kindergarten sind angelaufen.

Franke und mit ihm wohl der gesamte Ortsteil hoffen nun, dass der Bau in diesem Jahr gut über die Bühne geht. Womit die Altkirchener in Sachen Aufgaben 2021 nach Frankes Ansicht wohl sicher auch ausgelastet sind. „Und wenn in diesem Jahr noch die Straße nach Gödissa in Ordnung gebracht wird, wären wir sehr zufrieden.“