Polizisten angegriffen und randaliert - Schlägerei - Radfahrerin verletzt

Hermsdorf.  Das sind die Meldungen der Polizei für den Saale-Holzland-Kreis.

Foto: Michael Kleinrensing / WP

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Schlägerei in Hermsdorf

In der Schillerstraße / Eisenberger Straße in Hermsdorf schlugen sich am Samstagnachmittag zwei Männer. Der mutmaßliche Täter flüchtete mit seinem Hund anschließend in Richtung Brückencenter. Sein Kontrahent, ein 38-jähriger Hermsdorfer, blieb mit einer erheblichen Verletzung im Gesicht zurück und musste medizinisch versorgt werden. Der Täter, ein 29-jähriger Mann ebenfalls aus Hermsdorf, konnte am Brückencenter durch Polizeibeamte gestellt werden. Seinen Namen wollte er nicht nennen.

Im Gegenteil, er wollte flüchten, sodass er durch die Polizisten festgehalten werden musste. Der amtsbekannte Mann blieb weiterhin aggressiv und unkooperativ. Erst als weitere Polizeibeamte angefordert wurden, konnte er beruhigt und seine Identität zweifelsfrei geklärt werden. Die Polizei nahm die Ermittlungen zur Schlägerei auf. Gegen den 29-jährigen wird weiterhin wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

Polizisten in Eisenberg angegriffen und randaliert

Am frühen Samstagmorgen rastete ein 21-jähriger alkoholisierter und amtsbekannter Mann in der Schützengasse 1 in Eisenberg vor einem Verbrauchermarkt aus. Unter anderem trat er gegen die Eingangstür und beleidigte eine Bäckersfrau. Offensichtlich verlangte er Eintritt in den Markt, obwohl dieser noch nicht für die Öffentlichkeit geöffnet war.

Auch die eintreffenden Polizisten beleidigte er ununterbrochen und verweigerte die Herausgabe seiner Personalien. Um seine Identität festzustellen, mussten die Polizisten Zwang anwenden. Da er nicht zu beruhigen war, sollte er in Gewahrsam genommen werden. Beim Transport in die Polizeidienststelle nach Stadtroda gelang es dem Randalierer trotz Fesselung, einen der Beamten ins Gesicht zu schlagen. Er wurde nun durch weitere Polizeibeamte fixiert und in die Zelle begleitet.

Damit nicht genug, randalierte er auch in der Zelle weiter. Dort beschädigte er die Toilette sowie die darin befindliche Matratze. Erst nach mehreren Stunden Schlaf beruhigte er sich. Mit mehreren Strafanzeigen im Gepäck (u.a. tätlicher Angriff auf Polizeibeamte, Sachbeschädigung, Beleidigung usw.) wurde er schließlich am späten Nachmittag aus dem Gewahrsam entlassen.

Junge Radfahrerin bei Unfall in Stadtroda verletzt

Freitagvormittag fuhr ein 56-jähriger mit seinem Ford von Stadtroda nach Quirla. Auf halber Strecke bog er nach links auf einen Waldweg ab und überquerte den parallel zur Fahrbahn verlaufenden Radweg. Dabei übersah er eine aus Richtung Quirla kommende 24-jährige Radfahrerin. Diese stieß mit dem Auto zusammen und stürzte. Die junge Frau wurde glücklicherweise nur leicht verletzt. Die Polizei ermittelt gegen den Unfallverursacher nun wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Crystal in Weißenborn und Eisenberg festgestellt

Samstagmittag fanden Polizeibeamte der Polizei in Weißenborn bei einer Personenkontrolle eines 37-jährigen Mannes Drogen. Er hatte ein Tütchen mit einer geringen Menge der Droge Crystal bei sich. Die Drogen wurden beschlagnahmt.

Kurz darauf erwischten Beamten einen 38-jährigen in der Karl-Liebknecht-Straße in Eisenberg mit einer geringen Menge Crystal.

Die bereits wegen Drogenverstößen vorbestraften Männer bekommen jeweils eine weitere Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz dazu.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.