Saale-Holzland. Was der ASB-Kreisverband Saale-Holzland auf der Fläche Am Alten Versuchsfeld in Hermsdorf vorhat. Für wen der Wohnungsneubau vor allem gedacht ist.

Am alten Versuchsfeld in Hermsdorf ist in wenigen Wochen Baustart: Für etwa sechs Millionen Euro soll auf der zirka 3300 Quadratmeter großen Brachfläche hinter dem Hermsdorfer Stadthaus ein Wohn- und Teilhabezentrum entstehen. Bauherr ist der ASB-Kreisverband Saale-Holzland-Kreis.

Der Neubau biete barrierefreies Wohnen und sei für Menschen mit Unterstützungsbedarf gedacht. „Unser Angebot richtet sich beispielsweise an Menschen mit Beeinträchtigungen, die selbstbestimmt leben möchten, aber genauso an ältere Leute, die bei Bedarf Unterstützung benötigen. Die neuen Wohnungen bieten die Sicherheit, individuell versorgt zu sein und ermöglichen gleichzeitig, so lange wie möglich in der eigenen Wohnung zu leben“, sagt Claudia Kirchner, Geschäftsführerin des ASB Kreisverbandes Saale-Holzland Kreis.

Weitere Nachrichten aus dem Saale-Holzland-Kreis

Entstehen sollen unter anderem 14 Einzelwohnungen mit etwa 45 Quadratmetern sowie neun Partnerwohnungen, die eine Größe von zirka 56 Quadratmetern haben werden. Zudem soll es eine ambulant betreute Wohngemeinschaft für Bewohner mit Pflegebedarf geben. Diese Wohngemeinschaft wird über zehn Appartements verfügen, die jeweils an die 23 Quadratmeter groß sind. Die Wohngemeinschaft ist selbstverantwortet, das bedeutet, dass sich die Bewohner den Dienstleister aussuchen können. Aufgrund der bereits bestehenden Erfahrungen wurde der bauliche Teil der Wohngemeinschaft in Kooperation mit dem ASB-Ortsverband Hermsdorf geplant.

Claudia Kirchner, Geschäftsführerin des ASB-Kreisverbandes Saale-Holzland-Kreis
Claudia Kirchner, Geschäftsführerin des ASB-Kreisverbandes Saale-Holzland-Kreis © OTZ | SANDRA LUEDEKE

Ebenfalls entstehen wird im Neubau ein Teilhabezentrum mit Assistenz- und Teilhabeleistungen. Dieses soll mit verschiedenen Angeboten ausgestaltet werden. Dabei geht es zum Beispiel um die Freizeitgestaltung, einen Treffpunkt, um gemeinsame Informationsveranstaltungen, ums Miteinander-Zeit-Verbringen und nicht isoliert sein und um die Kooperation mit anderen Projekten wie dem Agathe-Projekt. Dieses richtet sich an Menschen über 63 Jahre, die wenig oder keinen Anschluss mehr an die Gesellschaft haben und mit Alltagsproblemen allein dastehen.

Saale-Holzland: Ein öffentliches Café oder Bistro soll im Neubau ebenfalls eingerichtet werden

Ein öffentliches Café oder Bistro ist ebenfalls angedacht. „Wir haben schon ganz viele Ideen gesammelt, aber das finale Konzept dazu muss erst noch gestrickt werden“, sagt Claudia Kirchner. Sicher sei aber, dass für bis zu zwölf Menschen mit Beeinträchtigung Arbeitsplätze im Café oder Bistro geschaffen werden sollen. „Für sie wollen wir diesen Ort auch als Beschäftigungs- und Qualifizierungsstätte im Service- und Gastronomiebereich nutzen“, sagt Claudia Kirchner.

Hier, Am alten Versuchsfeld in Hermsdorf, soll der Neubau entstehen.
Hier, Am alten Versuchsfeld in Hermsdorf, soll der Neubau entstehen. © OTZ | ASB Kreisverband Saale-Holzland-Kreis

Im Oktober 2022 hat der ASB-Kreisverband die Fläche, auf der einst Gebäude der Keramischen Werke Hermsdorf standen, von der TDA-Grundstücksverwaltungsgesellschaft erworben. „Die zentrale Lage und die gute Erreichbarkeit aller notwendigen Versorgungsstrukturen waren letztlich ausschlaggebend, dass wir uns für dieses Grundstück entschieden haben.“

Anfang dieses Monats sei die Baugenehmigung erteilt worden. „Jetzt sind wir in der Planung für den Baubeginn“, sagt Claudia Kirchner. Sie hofft, dass Ende Mai oder Anfang Juni der Startschuss für das Großprojekt gegeben werden kann. Bis Ende 2024 soll der Rohbau stehen, 2025 ist dann der Innenausbau an der Reihe. „Wir können davon ausgehen, dass das Gebäude Anfang 2026 fertiggestellt ist.“

Saale-Holzland: Für Projekt zinsloses Darlehen von zwei Millionen Euro aus Bundesmitteln erhalten

Für das Millionenprojekt hat der ASB-Kreisverband ein zinsloses Darlehen in Höhe von zwei Millionen Euro aus Bundesmitteln, aus dem sogenannten Revolvingfonds, erhalten. Gelder aus diesem Fonds werden an Institutionen der Freien Wohlfahrtspflege vergeben. Weitere 300.000 Euro bekam der Verein von der Deutschen Fernsehlotterie für den Bau der Wohngemeinschaft.

Der Newsletter für das Saale-Holzland

Alle wichtigen Informationen aus der Region Saale-Holzland, egal ob Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur oder gesellschaftliches Leben.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Um das Vorhaben vorzustellen, lädt der ASB-Kreisverband Saale-Holzland-Kreis am Donnerstag, 2. Mai, um 16 Uhr in das ASB-Teilhabezentrum in der Erich-Weinert-Straße 25 a in Hermsdorf ein. Zu dieser Informationsveranstaltung wird über den aktuellen Stand des Neubaus „Wohn- und Teilhabezentrum Hermsdorf“ informiert.

Termin: 2. Mai, 16 Uhr, ASB-Teilhabezentrum: Informationsveranstaltung zum Neubau „Wohn- und Teilhabezentrum Hermsdorf“.