Saale-Holzland. Zeichner Christian Habicht (61) stellt im Heimatmuseum Bad Klosterlausnitz aus. Warum es vielleicht mal ein Cartoon-Buch zum Thema „Maibaumsetzen“ geben könnte.

  • Wie aus einem Gespräch eine Ausstellung entstand.
  • Zeichner sammelt Ideen beim Zuhören und Beobachten.
  • Wie Habicht die Idee findet, ein Cartoon-Buch übers Maibaumsetzen zu veröffentlichen.

Cartoonist Christian Habicht fragte kürzlich Museumsleiterin Petra Gerhardt, ob sie in diesem Jahr schon im Urlaub gewesen sei. „Nein“, sagte sie, „es geht erst im Juni los.“

Resultat des Gespräches ist die neue Ausstellung, die ab sofort und für drei Monate im Heimatmuseum Altes Sudhaus in Bad Klosterlausnitz zu sehen ist. „Habicht macht Urlaub!“ lautet das von beiden spontan gewählte Motto.

Saale-Holzland: 18 Cartoons in Rekordzeit im Museum aufgehängt

„Am Dienstag haben wir die 18 Cartoons in Rekordzeit aufgehängt, das ging ganz fix“, sagte Christian Habicht und schmunzelte. „Wir wissen eben, was wir machen“, ergänzte Petra Gerhardt und blätterte in der Museumschronik. „Schließlich stellt Christian Habicht bereits das vierte Mal bei uns aus und die Zusammenarbeit ist immer sehr unkompliziert.“

Die Cartoons, die präsentiert werden, seien fast alle „ziemlich neu“. Zu sehen ist da beispielsweise eine Frau mit Sonnenbrille. Sie schaut aus ihrem Strandkorb zu einem Mann hinüber, der aufs Meer blickt. In zwei ineinander übergehende Sprechblasen steht geschrieben „Super, gestern hat mein Mann schwimmen gelernt, … und jetzt taucht er schon zwei Stunden.“

Weitere Nachrichten aus dem Saale-Holzland-Kreis

Nicht hinter einem Bilderrahmen an der Wand, sondern auf einer Postkarte, zeigt sich ein ähnliches Szenario. Eine sehr kräftige Frau in gelbem Badeanzug, mit gelber Badekappe und gelben Badelatschen sitzt ein wenig grimmig dreinblickend im Strandkorb. Vor ihr steht ihr Mann, der sich mit einer Hand überlegend ans Kinn fasst. In seiner Sprechblase steht: „Da fällt mir ein, haben wir eigentlich die gelbe Tonne rausgestellt?“ Dieser Cartoon sei mal ein Auftrag für die Wohnungsgesellschaft Jenawohnen gewesen. „Das Motiv sollte die Leute daran erinnern, ihren Müll, ihre gelben Tonnen, herauszustellen, bevor sie in den Urlaub fahren.“ Für diese Arbeit habe er bei einem Karikaturenfestival im Ostseebad Prerow auch einen Publikumspreis gewonnen.

Christian Habicht, Cartoonist und Zeichner aus Eisenberg, stellt für drei Monate im Heimatmuseum Altes Sudhaus in Bad Klosterlausnitz unter dem Motto
Christian Habicht, Cartoonist und Zeichner aus Eisenberg, stellt für drei Monate im Heimatmuseum Altes Sudhaus in Bad Klosterlausnitz unter dem Motto "Habicht mach Urlaub" © OTZ | Ute Flamich

Ideen für seine Cartoons sammelt Christian Habicht vor allem beim Zuhören und Beobachten. „Ich muss mich aber auch mit dem jeweiligen Thema beschäftigen“, sagte der 61-Jährige. Für sein Feuerwehrbuch mit zirka 80 humorvollen Cartoons aus dem Feuerwehralltag habe er beispielsweise der Eisenberger Feuerwehr einen Besuch abgestattet. „Ich habe mir unter anderem so eine hydraulische Rettungsschere angeschaut, mit der Leute aus Fahrzeugen geschnitten werden können. Ich habe auch Fotos gemacht, um sie bei Bedarf entsprechend realitätsgetreu zeichnen zu können.“

Mehr zum Thema

Thematisch habe er „eigentlich schon alles“ in Cartoons abgehandelt: Katzen, Hunde, die Themen Gesundheit, Frauen und Männer und besser leben mit Oma und Opa. Was noch fehlt? „Vielleicht ein Cartoon-Buch über das Maibaumsetzen“, schlägt Petra Gerhardt vor und hat gleich ein paar passende Beispiele aus Bad Klosterlausnitz, Weißenborn und Hermsdorf parat. Oder ein Urlaubsbuch? „Beim Urlaubsbuch stelle sich die Frage der Zielgruppe“, sagte Habicht, der sich aber durchaus vorstellen könnte, das Thema Maibaumsetzen kreativ und künstlerisch anzupacken.

Der Newsletter für das Saale-Holzland

Alle wichtigen Informationen aus der Region Saale-Holzland, egal ob Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur oder gesellschaftliches Leben.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Seine Arbeiten entstehen mittlerweile alle am Tablet. „Ich habe das lange Zeit abgelehnt, aber es ist so viel einfacher und geht so viel schneller“, sagte Christian Habicht. Er arbeitet mit einem alten Photoshop-Programm, hat Vorlagen seiner Figuren, die er je nach Bedarf anpassen und verändern kann. „Ich merke mittlerweile schon, dass es mir ein bisschen schwerer fällt, wenn ich spontan mal etwas zeichnen soll.“

Christian Habicht, Cartoonist und Zeichner aus Eisenberg, stellt für drei Monate im Heimatmuseum Altes Sudhaus in Bad Klosterlausnitz unter dem Motto
Christian Habicht, Cartoonist und Zeichner aus Eisenberg, stellt für drei Monate im Heimatmuseum Altes Sudhaus in Bad Klosterlausnitz unter dem Motto "Habicht mach Urlaub" © OTZ | Ute Flamich

Derzeit sei er in den Vorbereitungen für seine jährlichen Kalender, die stets Mitte des Jahres erscheinen. „Über das andere Projekt möchte ich noch nicht groß sprechen“, sagte Habicht, der seit 2006 als selbstständiger Cartoonist arbeitet.

Die Ausstellung „Habicht macht Urlaub!“ ist zu den Öffnungszeiten des Heimatmuseums Altes Sudhaus in der Geraer Straße 20 zu sehen immer dienstags, donnerstags und freitags von 13.30 bis 17 Uhr sowie samstags und sonntags von 13.30 bis 15.30 Uhr. Das Heimatmuseum ist telefonisch zu erreichen unter der Nummer 036601 / 92489.