Beim Starfotografen auf Spuren von Britney Spears und Heidi Klum

Los Angeles.  Zwei OTZ-Leserinnen haben eine Reise zum Starfotografen Guido Karp in Los Angeles gewonnen: Das haben sie erlebt.

Guido Karp hat OTZ-Leserinnen in Los Angeles fotografiert: Rita Wallendorf (links) und Catrin Peters 

Guido Karp hat OTZ-Leserinnen in Los Angeles fotografiert: Rita Wallendorf (links) und Catrin Peters 

Foto: Guido Karp

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

„Das war ein traumhaftes Erlebnis“, sagt Catrin Peters. Unsere Leserin aus Neustadt an der Orla hatte bei der OTZ eine Reise zum Starfotografen Guido Karp gewonnen. Gemeinsam mit ihrer Freundin Rita Wallendorf war sie in Los Angeles zu Gast.

Für ein verlängertes Wochenende standen nicht Robbie Williams, AC/DC oder die Rolling Stones vor der Kamera, sondern die beiden Ostthüringerinnen. In Karps berühmtem Fotostudio im Norden von Los Angeles geben sich die Stars die Klinke in die Hand: Britney Spears, Usher, Travis Scott – die Liste der Top-Stars, die dort fotografiert wurden oder ihre Videos gedreht haben, ist lang. Und wer regelmäßig Germany’s Next Top Model schaut, der wird auch Heidi Klum und ihre Mädchen dort gesehen haben – sie sind jedes Jahr zu Gast in seinem Studio.

Fotosession in Los Angeles

Catrin Peters, die in einem Autohaus in Trockenborn-Wolfersdorf (Saale-Holzland-Kreis) arbeitet, freute sich natürlich über die vielen Oldtimer, die in Karps Fotostudio stehen. „Ich lass mich eigentlich nicht so gut fotografieren“, sagt die Gewinnerin. „Guido Karp hat mir aber genau erklärt, wie ich mich hinzustellen habe und was ich tun muss, um die besten Bilder zu bekommen.“ Der Fotograf habe ihr schnell die Aufregung genommen. „Das war total entspannt.“ Auch Rita Wallendorf ist begeistert von den Fotos: „Unglaublich, wie einfach und schnell das ging – ich habe mir das viel komplizierter vorstellt.“

Hollywood-Stylistin Michelle Vanderhule legte für besondere Cover-Fotos nach und zauberte mit ihrer Trickkiste. „Guidos Stylistin war wahnsinnig nett und Catrin und ich waren völlig begeistert von unseren Looks“, sagt Rita Wallendorf, die als in Neustadt bekannte Blumenhändlerin mit vielen gelben Rosen passend gestylt wurde.

Fünf Stunden waren die beiden im Studio – und die Fotos beweisen, das Karp ein Händchen für besondere Motive hat. Der gebürtige Rheinland-Pfälzer bringt viel Erfahrung mit. Er fotografiert seit fast 40 Jahren nicht nur internationale Pop- und Rock­größen, sondern ist auch seit 15 Jahren Chef-Fotograf bei „Princess for one day“, das nach eigenen Angaben erfolgreichste Vorher-Nachher-Event der Welt. Am 11. März gastiert Karp auf seiner Tournee in Gera.

Hollywood und Malibu gesehen

Der 57-jährige Starfotograf schwärmt von seinen Besucherinnen. „Catrin und Rita haben super mitgemacht und in kürzester Zeit komplett die Scheu vor der Kamera verloren. Selbst die Stars sind nicht so perfekt, wie wir alle glauben”, sagt Karp, der den beiden Leserinnen auch seine Lieblingsplätze in der Wahlheimat zeigte. Malibu, der aus der Fernsehserie Baywatch bekannte Zuma Beach, der Hollywood Walk of Fame, Beverly Hills oder Venice Beach standen auf dem Programm.

„Wir brauchen jetzt sicher viele Wochen, um die ganzen Eindrücke zu verarbeiten – das war wie ein Traum“, sagt Catrin Peters nach der sicheren Landung in München. „Die Karps haben sich rund um die Uhr sensationell gekümmert und alles getan, damit wir möglichst viel Neues erleben durften. Wir haben uns sehr, sehr wohl gefühlt.“

Princess for one day ist am 11. März 2020 zu Gast in Gera

Princess for one day kommt mit den Portrait- und Covergirl Events im März nach Gera. Die Fotoshootings finden am Mittwoch, 11. März 2020, im Geraer Novotel statt. Alle Infos und Tickets (ab 159 Euro) und finden auf www.princess4oneday.com/gera OTZ Leserinnen sparen mit dem Rabattcode „VIP-Leser OTZ“ 15 Euro pro Person

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren