Thüringen macht Urlaub!: Corona-Tagebuch von OTZ-Chefredakteur Jörg Riebartsch

Private und dienstliche Erlebnisse rund um das derzeit wichtigste Thema der Welt (22). Träumen Sie sich in Ihre Ferien zurück und laden Sie Ihre schönsten Bilder ab.

Symbolbild: So oder so ähnlich könnte ihr Urlaubsfoto aussehen.

Symbolbild: So oder so ähnlich könnte ihr Urlaubsfoto aussehen.

Foto: Bodo Marks / dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Montag, 6. April 2020: Liebe Stubenhocker! Wären Sie normalerweise jetzt schon unterwegs auf Osterurlaub oder am Urlaubsort angekommen? Oder hätten Sie zumindest an den kommenden Feiertagen die Verwandtschaft besucht oder einen Kurztrip unternommen? Das darf alles nicht sein. Aber wir hätten da als Ostthüringer Zeitung mal eine Idee. Träumen Sie sich in den Urlaub zurück. Alle aktuellen Infos im kostenlosen Corona-Liveblog.

Unter dieser Webadresse können Sie Ihre Bilder aus den vergangenen Urlauben hochladen. Schreiben Sie uns dazu gern Ihre Urlaubserlebnisse, wo Sie waren oder wo Sie gern hingefahren wären: online@otz.de. Wir freuen uns auf Ihre Urlaubsträume.

Ich selbst hatte drei Tage in den Chiemgauer Alpen eingeplant, in der Hoffnung, die neuen Wanderschuhe einlaufen zu können. Die alten Schuhe hatten sich nämlich vor einigen Monaten aufgelöst oder besser gesagt, die Sohle vom Schuh. Die Verkäufer in den einschlägigen Fachgeschäften, da durften sie noch geöffnet haben, meinten übrigens, das sei normal. Nach spätestens zehn Jahren halte der Kleber nicht mehr. Die Hersteller von Bergschuhen achten also darauf, dass sich ihre Erzeugnisse nach spätestens zehn Jahren auflösen. So sorgt man geplant für Nachfrage. Bei mir hatte sich übrigens nicht nur die Sohle an beiden Seiten vom Schuh gelöst, sondern selbst auch noch begonnen zu pulverisieren. Das ist also eine Art Selbstzerstörungsmechanismus.

Aktuell wird übrigens am späten Vormittag gemeldet, dass der Deutschen liebstes Urlaubsland, Österreich, seine Einschränkungen des gesellschaftlichen Lebens zur Bekämpfung der Corona-Pandemie anfangen will zu lockern. Beginnen soll das nach Ostern, und zwar am 14. April, also etwa in einer Woche. Ich bin mal gespannt, welche Auswirkungen das auf die Nachbarländer hat.

In Thüringen derweil begann heute die Maskenpflicht in Jena und die vollständige Quarantäne für Neustadt am Rennsteig wurde aufgehoben. Zuvor hatte es dort aber einige unrühmliche Auffälligkeiten gegeben. Nach Angaben der Polizei gab es mehrere Verstöße gegen das Infektionsschutzgesetz. Um 20 Uhr am Sonntagabend soll es zwei Partys gegeben haben. An einer nahm nach Angaben der Landkreisbehörde auch ein mit Corona-Infizierter teil. Eine Versammlung wurde nach Angaben der Polizei aufgelöst. Danach gab es aber erneut eine Party. Die Polizei berichtete zudem, dass sich einige Beteiligte sehr aggressiv verhalten haben sollen. Das Sündenregister der Uneinsichtigen summiert sich nun zu Beleidigung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Verstöße gegen das Infektionsschutzgesetz und das Ordnungswidrigkeitengesetz.

Da sage ich besonders energisch heute: Bleiben Sie gesund!

Alle Beiträge von Jörg Riebartschs Tagebüchern finden Sie hier.

Interaktive Karte: So verbreitet sich das Coronavirus in Deutschland

Newsblog zum Coronavirus

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren