Frau bei Wohnungsbrand in Jena-Lobeda verletzt

Jena  In Jena-Lobeda gab es am Montagmorgen einen Wohnungsbrand. Eine Frau wurde verletzt und kam ins Krankenhaus.

In Jena-Lobeda kam die Feuerwehr bei einem Wohnungsbrand zum Einsatz. (Symbolbild)

In Jena-Lobeda kam die Feuerwehr bei einem Wohnungsbrand zum Einsatz. (Symbolbild)

Foto: Tino Zippel

Am frühen Montagmorgen ist eine Frau bei einem Wohnungsbrand in Jena-Lobeda leicht verletzt worden. Nach ersten Ermittlungen geht die Polizei davon aus, dass eine in Brand geratene Heizdecke Ursache für das Feuer war.

Wie die Polizei mitteilte, sei es in der Wohnung im dritten Obergeschoss in der Fritz-Ritter-Straße zu einem Vollbrand gekommen. Die Bewohnerin wurde den Angaben zufolge mit einer Drehleiter über den Balkon gerettet und mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Eine weitere Person, die in der Wohnung darüber wohne, sei ebenfalls gerettet worden.

Die 80-jährige Wohnungsinhaberin sowie ein weiterer 63-jähriger Hausbewohner befinden sich aktuell zur medizinischen Versorgung im Krankenhaus. Drei Wohnungen waren unmittelbar betroffen und seien derzeit nicht bewohnbar.

Da die Löscharbeiten von der Stadtrodaer Straße aus geführt wurden, musste diese zeitweise gesperrt werden. Die Höhe des entstandenen Sachschaden sei bisher noch unbekannt.