Jena/Rudolstadt/Erfurt. Eine Oper vor gewaltiger Kulisse in Erfurt, Klänge aus aller Welt in Rudolstadt und ein wochenlanger Künstlerreigen in Jena: Thüringens Kulturangebot wird in den nächsten Tagen besonders belebt.

Kulturfans können sich diese Woche auf gleich drei große Termine in Thüringen freuen. Den Auftakt macht am Mittwoch die Kulturarena Jena. Über sechs Wochen hinweg bis einschließlich 20. August verwandelt das Festival den Theatervorplatz mit Konzerten, Filmen und Theater eben in eine Kulturarena. „Wir haben schon immer eine große Bandbreite und Genrevielfalt, für viele Geschmäcker ist etwas dabei“, sagte der Produktionsleiter Kristjan Schmitt. Manche Konzerte seien bereits ausverkauft. Dazu gehörten der Auftritt der Toten Hosen gemeinsam mit Gerhard Polt und den Well-Brüdern sowie die Konzerte von Wanda und Bosse.

Die Toten Hosen in der Kulturarena Jena: Fans frustriert nach kurzem Vorverkauf

Langsam knapp würden die Karten etwa für die Antilopen Gang, Glen Hansard und Kaffkiez. Daneben seien auch noch Tickets für andere Punkte des umfangreichen Programms zu haben - etwa für den Auftritt der gefeierten malischen Musikerin Fatoumata Diawara. Los geht es am Mittwoch traditionell mit einem Open-Air-Theaterstück: Bei „Vom Dorf“ geht es um Menschen in einem einsamen Thüringer Dorf, die gegenüber der Stadt abgeschnitten sind.

Zum Start der Kulturarena: Theaterhaus Jena holt das Dorf in die Stadt

Das Theaterhaus Jena holt das Dorf in die Stadt: Zur Eröffnung der Kulturarena findet die Premiere des Stücks „Vom Dorf“ am Mittwoch auf dem Theatervorplatz statt.
Das Theaterhaus Jena holt das Dorf in die Stadt: Zur Eröffnung der Kulturarena findet die Premiere des Stücks „Vom Dorf“ am Mittwoch auf dem Theatervorplatz statt. © Thorsten Büker
Sind Stadt und Land tatsächlich weit voneinander entfernt? Um das zu untersuchen, ist das Theaterhaus Jena in die thüringische Peripherie gefahren, um miteinander ins Gespräch zu kommen.
Sind Stadt und Land tatsächlich weit voneinander entfernt? Um das zu untersuchen, ist das Theaterhaus Jena in die thüringische Peripherie gefahren, um miteinander ins Gespräch zu kommen. © Thorsten Büker
Ausgehend von diesen Interviews und Begegnungen haben die Schauspielerinnen und Schauspieler (Pina Bergemann, Nikita Buldyrski, Henrike Commichau, Linde Dercon, Leon Pfannenmüller, Anna K. Seidel, Paul Wellenhof) Figuren und Szenen erschaffen, die den Theatervorplatz in einen fiktionalen Dorfplatz verwandeln.
Ausgehend von diesen Interviews und Begegnungen haben die Schauspielerinnen und Schauspieler (Pina Bergemann, Nikita Buldyrski, Henrike Commichau, Linde Dercon, Leon Pfannenmüller, Anna K. Seidel, Paul Wellenhof) Figuren und Szenen erschaffen, die den Theatervorplatz in einen fiktionalen Dorfplatz verwandeln. © Thorsten Büker
Dabei verbindet sich das dokumentarische Material mit phantasiertem, freiem Spiel. Bauerntheater- Spektakel trifft auf absurdes, widersprüchliches Schauspiel. Hochkultur auf Wanderbühne. Dorftechno auf Jazz.
Dabei verbindet sich das dokumentarische Material mit phantasiertem, freiem Spiel. Bauerntheater- Spektakel trifft auf absurdes, widersprüchliches Schauspiel. Hochkultur auf Wanderbühne. Dorftechno auf Jazz. © Thorsten Büker
Lizzy Timmers führte bei dem Stück Regie, Moritz Bossmann, Heike Besen, Jason Liebert und Wilhelm Hinkel sorgen für die Livemusik.
Lizzy Timmers führte bei dem Stück Regie, Moritz Bossmann, Heike Besen, Jason Liebert und Wilhelm Hinkel sorgen für die Livemusik. © Thorsten Büker
file7qx24y9w310hfxfv8qa
file7qx24xp38u14o60rkcc
file7qx24utgui95j3q02rh
file7qx24tb3restfcmhqa
file7qx24vo6wquoqcs7eb7
file7qx24s8exyb7f16eafl
file7qx24q3s12o10z3hfbjl
file7qx24qdn27cslxdx8qa
file7qx24n676mx1e1cty7qb
file7qx24u3vxhh4y8asqa
file7qx24l6t63s19jum47qb
file7qx24mdknnl3tj6hqa
file7qx24uymoy810wzy68qa
file7qx24w1xy14uteqach
file7qx24paco4x334ikbjl
file7qx24rloswo1m31lz5an
file7qx24p09woz1l5k4d5an
file7qx24n2ug1e16mx9bg8p
file7qx24not0lf8g961bjl
file7qx24lp5yn51n94hwach
file7qx24wrw5wh18qb5p8qa
file7qx24sroplf13vjfkj33
file7qx24k4butssr73afbx
file7qx23alghki1lm8ti2kq
file7qx238ot9vb1kmj54eb7
file7qx23aftb2p10d6m0ach
file7qx23ctia5isggb42kq
file7qx23barxo61c5cxwach
file7qx23991rlsebl1mqa
file7qx24f5kq3r2k1d3ach
file7qx24jrhogm1aembf7qb
file7qx24iwsxeb3ieay7qb
file7qx24h40wj61m35urfbx
file7qx24fwi6h2ux0nsach
file7qx24expwb613vzkd814
file7qx24i222msvqbaq7qb
file7qx24gohxg8uaevbf5f
file7qx23i7h7szjdcmmae7
file7qx23ebefuaiurpjae7
file7qx23h7db7rvyz5fb13
file7qx23frl8ab1lhjk2ach
file7qx23gefs6alz0vzf5f
file7qx23hkz0s31mgiaie56
file7qx23epjgsgn32n025e
file7qx23fhk18o4hkz6j33
file7qx23dfdq2r150lkbf5f
1/51

Am Donnerstag beginnt dann das Rudolstadt Festival. Wie in den Vorjahren sind die 20.000 Dauerkarten für das nach eigenen Angaben größte Festival für Folk- und Roots-Musik in Deutschland bereits ausverkauft. Bis einschließlich Sonntag wird auch dort ein Programm mit Musikerinnen und Musikern aus unterschiedlichen Ländern geboten. Schwerpunktland ist in diesem Jahr Kuba. Auch ohne Dauerkarte können Interessierte einen Teil des Festivals miterleben. Tageskarten sind während des Festivals erhältlich, gelten aber nur für den Bereich der von Straßenmusikern bespielten Innenstadt.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von einem externen Anbieter, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Am Freitag feiern dann die Domstufen-Festspiele in Erfurt Premiere mit der Oper „Fausts Verdammnis“. Restkarten dafür sind nach Angaben des Theater Erfurts noch zu haben. „Keine Vorkenntnisse sind bei Besuchern nötig, es ist keine schwere Kost: Es gibt Seilakrobatik, tolle Kostüme und viele Chor-Parts“, sagte eine Sprecherin des Theaters. Auch für die weiteren Vorstellungen bis zum 30. Juli seien noch Tickets erhältlich, genauso wie für das Kinderstück „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“. Als Kulisse für die Freiluft-Inszenierung nutzen die Festspiele wie jedes Jahr die Stufen, die hoch zum Dom führen.

Start mit kubanischer Legende: Was Sie über das Rudolstadt-Festival wissen müssen

Ausverkauft! Alle Dauerkarten für das Rudolstadt-Festival sind weg

Domstufen-Festspiele in Erfurt: Zäher Vorverkauf

Vor den Domstufen-Festspielen: Theater Erfurt fragt Besucher zum Programm und kriegt rätselhafte Antworten