Erfurt. Die Domstufen-Festspiele verzichten nach einer Bitte des Weihbischofs bei weiteren Vorstellungen auf ein pikantes Detail.

Weg mit dem Gemächt vor dem Dom: Die Domstufen-Festspiele wollen bei weiteren Vorstellungen auf Penisattrappen an Kostümen verzichten. Damit kommen die Festspiele einer Bitte des Weihbischofs Reinhard Hauke nach, sagte Steffi Becker, Sprecherin des Theater Erfurts, am Donnerstag. Das würde weder die Kostüme entstellen noch die Inszenierung beeinträchtigen. „Penisse hin oder her, das Stück lohnt sich – das liegt nicht an dem einen Accessoire“, so Becker. Sie betonte auch „Wir sind sehr froh über die gute Zusammenarbeit mit der katholischen Kirche und darüber, dass wir die Domstufen nutzen können.“