Auch Rainald Grebe kommt nach Paulinzella – Das Programm des Kulturfestivals 2019

Paulinzella  Auch das 15. Kulturfestival in Paulinzella muss auf die Klosterwiese am Kräutergarten ausweichen. Der Vorverkauf für die Veranstaltungen hat begonnen.

Rainald Grebe kommt mit seiner Kapelle der Versöhnung am Sonnabend, 24. August, zum Kulturfestival nach Paulinzella.

Rainald Grebe kommt mit seiner Kapelle der Versöhnung am Sonnabend, 24. August, zum Kulturfestival nach Paulinzella.

Foto: Gesa Simons

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Aufgrund der Sanierungsarbeiten an der Klosterruine in Paulinzella muss das Kulturfestival auch in seiner 15. Auflage auf die angrenzende Klosterwiese am Kräutergarten ausweichen. Allerdings, so betonte am Donnerstag der Weimarer Kulturmanager Jürgen Schneider von der Agentur Kulturspion als Veranstalter, sei auch diese Variante von den Besuchern im vergangenen Jahr sehr gut angenommen worden.

Es sei sogar beim Auftritt der Simon & Garfunkel Revival Band am 25. August 2018 erstmals die Grenze von 700 Besuchern überschritten worden. Insgesamt wurden im Vorjahr 2400 Gäste gezählt.

Daran möchte Jürgen Schneider natürlich auch in der Jubiläumsausgabe anknüpfen. Gestern stellte er in Weimar das bevorstehende Programm vor. Den Startschuss gibt am Donnerstag, 22. August, um 20 Uhr das Keimzeit-Akustik-Quintett. Zufällig durch einen Auftritt bei einem Polterabend gegründet, ist mit „Albertine“ ein Album entstanden, das vieles, was die Songs von der Kultband Keimzeit und Sänger Norbert Leisegang auszeichnet, konzentriert überträgt. Nach Paulinzella kommt das Quintett mit handgemachter, akustischer Popmusik. Doch auch „Kling Klang“ wird an diesem Abend nicht fehlen.

Zahl der Sitzplätze ist auf 650 begrenzt

Mit dem Schotten Ray Wilson kehrt am Freitag, 23. August, ein Weltstar nach Paulinzella zurück. Der Ex-Genesis-Sänger interpretiert die größten Hits der Bandgeschichte und seiner Solokarriere. Er rockte bereits vor zwei Jahren das Kulturfestival, für viele Besucher ein unvergessliches Erlebnis. Schon damals wurde vielfach der Wunsch geäußert, ihn nochmals nach Paulinzella zu holen. Nun reist Ray Wilson in erweiterter Bandbesetzung inklusive Streicher an.

Seine internationale Musikkarriere begann 1994 mit der Grunge-Band Stiltskin, als er die Charts mit dem Nummer-1-Hit „Inside“ stürmte. Der Song lief jahrelang als TV-Spot für eine Jeansfirma. 1997 wurde Wilson dann Sänger der britischen Band Genesis, wo er Phil Collins als Frontmann ersetzte. Genesis wurde als eine der weltweit erfolgreichsten Bands in die berühmte „Rock‘n‘Roll Hall of Fame“ aufgenommen, verkaufte mehr als 150 Millionen Tonträger.

Wie sehr sich Hartnäckigkeit auszahlt, beweist die Verpflichtung des Künstlers, der am Sonnabend, 24. August, die Open-Air-Bühne betritt. Schon eine halbe Ewigkeit, erzählt Jürgen Schneider, habe er Rainald Grebe buchen wollen. Immer sei dem aber etwas dazwischen gekommen: Urlaub, Ferien, Welttournee, wieder Urlaub und erneut Welttournee. Aber diesmal habe es geklappt: Rainald Grebe, der geniale Musiker und Kabarettist mit Thüringer Vergangenheit, kommt mit seiner Kapelle der Versöhnung und dem „Wigwamkonzert“ tatsächlich wieder nach Thüringen. Das Publikum kann sich auf brandneue Songs und Klassiker, Halbgares, Improvisiertes und Abgehangenes freuen. Schon im vorigen Sommer sorgte das Multitalent Grebe vor 3000 Besuchern der Jenaer Kulturarena für großartige Stimmung. Die Karten waren bereits lange vor der Veranstaltung ausverkauft. Und auch für Paulinzella gilt: Nicht lange warten, denn die Zahl der nummerierten Sitzplätze auf der Klosterwiese ist auf 650 begrenzt.

Auch Pettersson und Findus sind dabei

Am Nachmittag des Sonntags, 25. August, freut sich ab 14 Uhr der kleine verschmitzte schwedische Kater Findus auf die vielen kleinen und großen Menschen, die ihm und seinem besten Freund Pettersson bereits vor vier Jahren beim Kinderprogramm so fasziniert zugehört und zugejubelt haben. Wieder gastiert das Theater con Cuore mit seinen fast lebensgroßen, realistischen Figuren – für Kinder ab drei Jahren. Als Rahmenprogramm gibt es noch Kinderschminken und eine Hüpfburg, während die Bärenbachfreunde aus Paulinzella selbst gebackenen Thüringer Kuchen zum Kaffee kredenzen.

Das Finale am frühen Sonntagabend hält dann ab 18 Uhr noch ein ganz besonderes musikalisches Schmankerl bereit: Sebastian Krumbiegel, bekannt als Sänger der „Prinzen“, kommt mit „Ein Mann, sein Klavier und Ihr“ nach Paulinzella.

Der Kartenvorverkauf ist bereits gestartet. Wieder empfiehlt der Veranstalter eine Anreise mit der Erfurter Bahn. Der Bahnhof Paulinzella ist nur zwei Gehminuten vom Festivalgelände entfernt.

Das Programm:

  • Do, 22. August, 20 Uhr: Keimzeit-Akustik-Quintett – „Albertine“
  • Fr, 23. August, 20 Uhr: Ray Wilson & Band – „Genesis Classic“, Pop/Rock
  • Sa, 24. August, 20 Uhr: ­Rainald Grebe & die Kapelle der Versöhnung – „Das Wigwamkonzert“, Musik/Kabarett
  • So, 25. August, 14 Uhr: Petterson & Findus, Puppentheater 18 Uhr: Sebastian Krumbiegel – „Ein Mann, sein Klavier und Ihr“, Chansons/Songs
  • Tickets: TA/OTZ/TLZ Pressehäuser, Servicepartner, Touristinformationen sowie Tel. 0361/227 5 227, www.ticketshop - thueringen.de
  • In allen Vorverkaufsstellen der Stadthalle Bad Blankenburg, in den Filialen der Kreissparkasse Saalfeld-Rudolstadt sowie unter Tel. (036741) /57577 oder kulturfestivalpaulinzella.de

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.