Museumssaison auf der Osterburg Weida wird 23. März 2018 eröffnet

Weida  Am Freitag wird die Museumssaison auf der Osterburg Weida eröffnet, zuvor bereits der „ Osterpfad Vogtland“

Dieter Bauke liefert Ideen und Texte für die Ausstellung „Natürlich Mathe“. Hier zeigt er eine von ihm erdachte Pendel- Vorrichtung zum Impulserhaltungssatz, hier übertragen auf eine Fläche.

Dieter Bauke liefert Ideen und Texte für die Ausstellung „Natürlich Mathe“. Hier zeigt er eine von ihm erdachte Pendel- Vorrichtung zum Impulserhaltungssatz, hier übertragen auf eine Fläche.

Foto: Dieter Bauke liefert Ideen und Texte für die Ausstellung „Natürlich Mathe“. Hier zeigt er eine von ihm erdachte Pendel- Vorrichtung zum Impulserhaltungssatz, hier übertragen auf eine Fläche.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Von der Symmetrie bis zum mathematischen Chaos, von geometrischen Figuren und natürlichen Zahlen – mit der neuen Jahresausstellung in der Remise der Osterburg Weida können sich Besucher auf Spurensuche begeben. Auf die Suche nach der Mathematik in der Natur, die sich mal ganz offensichtlich, mal erst beim genaueren Hinschauen dem Betrachter offenbart.

Wissenschaftlicher Anspruch soll hier auf Allgemeinverständlichkeit treffen, wie es bereits die vergangenen naturwissenschaftlichen Ausstellungen in der Osterburg getan haben. Denn wieder steht auch über dieser Schau das Motto „Wissens-Schloss Osterburg“. Unverändert blieb die Atomuhr im Zentrum der Schau, drumherum wurden die vielen Exponate von Bauke, aber auch Leihgaben aus dem Naturkundemuseum Gera platziert. Pflanzen, Tiere und Mineralien sind zu sehen, aber Exponate, wie ein Monochord, ein musikinstrumentenähnliches Werkzeug, oder eine Möbiusschleife, ein Band mit nur einer Kante und einer Seite.

Unterstützt wurde die Ausstellung „Natürlich Mathe“ wieder von der Dualen Hochschule ­Gera in Person von Jürgen Müller. Im Verlauf der Ausstellung soll es einmal im Monat wieder Begleitvorträge geben. Die Schau wird am Freitag um 17 Uhr eröffnet.

Der gesamte Freitag steht auf der Osterburg unter der Überschrift „Eröffnung der Museumssaison“. Nachdem bereits heute um 17 Uhr im Künstleratelier Kinder der Grundschule Osterburg eine Ausstellung zu ihrer Namensgeberin eröffnen, beginnt der Freitag bereits um 15.30 Uhr mit dem zentralen Auftakt für den diesjährigen „Osterpfad Vogtland“.

Vom Wochenende vor Ostern bis zum Sonntag nach Ostern werden entlang des Pfades, Brunnen und Sehenswürdigkeiten bunt geschmückt. Auch die Osterburg selbst präsentiert sich bereits seit Tagen österlich. Für den Osterpfad, aber auch wegen der Osterferien ist die Osterburg Weida ab Freitag und bis zum 8. April ohne Ruhetag geöffnet.

Dann kommen auch Kunstfreunde auf ihre Kosten. Denn ebenfalls am Freitag wird um 18 Uhr in der Galerie der ­Bildenden Kunst im Alten Schloss die Ausstellung „Auszeit“ mit Grafiken und Zeichnungen des Weimarer Künstlers Jürgen Postel eröffnet. Diese Exposition ist dann bis 28. April zu sehen.

Die Termine

Heute, 17 Uhr: „Osterburg im Zeitwandel“, Arbeiten der Weidaer Grundschule Osterburg im Künstleratelier

Freitag, 15.30 Uhr: Zentrale Eröffnung des Osterpfades Vogtland im Burghof

Freitag, 17 Uhr: „Natürlich Mathe! Wie Natur funktioniert“, Wissens-Schloss-Jahresausstellung in der Remise

Freitag, 18 Uhr: „Auszeit“, Vernissage der Ausstellung von Jürgen Postel in der Galerie im Alten Schloss

Öffnungszeiten: In den Osterferien täglich 10 bis 18 Uhr

Telefon (036603) 6 27 75

www. wissens-schloss.de

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.