Jena. Heute feiert Harald Seime in Vierzehnheiligen 80. Geburtstag. Der berühmte Pantomime hat sich auch als Fechtlehrer, Ortsteilbürgermeister und ­Inspirator fürs kulturelle Leben verdient gemacht.

Harald Seime ist nun tatsächlich schon fast sechs Jahrzehnte lang als Pantomime-Künstler unterwegs. Schon vor knapp 59 Jahren hatte er seinen ersten großen Auftritt Das war zu den Jugend-Weltfestspielen 1957 in Moskau, als er erstmals die lautlose Kunst vor einem ­großem Publikum und wohl auch völlig ohne Sprachbarrieren zeigen konnte. Seitdem hat der studierte Sportlehrer Harald Seime unzählige Auftritte bestritten und Pantomime-Kurse geleitet, vor allem aber auch Studenten der Friedrich-Schiller-Universität sein Können und seine Erfahrungen ganz besonders im Fechten weitergegeben.