Straftäter gemeinsam mit Laiendarstellern in der Bühne am Park in Gera

Hohenleuben/Gera  Am Mittwoch und Donnerstag ist das Theaterstücks „Acting“ zu sehen

Probe zum Theaterstück „Acting“ im Gefängnis Hohenleuben.

Foto: Ronny Ristok

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das Theaterstücks „Acting“ von Xavier Durringer wird am Mittwoch und Donnerstag, 22. und 23. Mai, jeweils 19.30 Uhr in der Bühne am Park Gera aufgeführt.

Derzeit laufen die Vorbereitungen: Drei Gefangene aus dem Hohenleubener Knast und ein Freiwilliger der Theaterfabrik proben und stehen schließlich gemeinsam auf den Brettern, die in diesem Falle wirklich die Welt bedeuten.

Im Stück „Acting“ unter der Regie von Nanna Przetak kulminiert die Ausrichtung des Projektes Vorsicht Bildung, das im Bundesprogramm Demokratie leben gefördert wird. Hier treffen in einer Zelle zwei (Bildungs-)Welten aufeinander. Da ist der Ganove Gepetto, ein naiv-lebendiger Maurersohn und der frustrierte Schauspieler Robert. Diese doch sehr ungleichen Partner begegnen einander über Standes- und soziale Grenzen hinweg und dies gelingt ihnen ausgerechnet mittels Bildung, die Gepetto schließlich als Weg in eine straffreie Zukunft begreift. Der stärkste Moment in diesem Kammerspiel ist der, in dem Robert seine Arroganz aufgibt und Gepetto Schauspielunterricht erteilt. Shakespeare trifft Realität, Kunst trifft Wahrheit. Denn der doppelte Boden den Peter Przetak, der Leiter der Theaterfabrik, allein mit der Besetzung auf die Bühne bringt, wird programmatisch für Projekt und Stück: Gefangene spielen Theater, welche Gefangene spielen, die Theater spielen.

Jeweils 15 Minuten vor den Aufführungen „Acting“ findet eine Einführung statt. Im Anschluss wird zur Diskussionsrunde mit den Akteuren eingeladen.

Die Partnerschaft für Demokratie in Gera wird gefördert durch das Bundesfamilienministerium im Rahmen des Bundesprogramms Demokratie leben – Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit sowie durch das Thüringer Landesprogramm für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit Denk bunt.

Karten sind an der Theaterkasse und unter www.tpthueringen.de oder Telefon: 0365/8 27 91 05 erhältlich

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >