Jugendweihe in Eisenberg für 65 Mädchen und Jungen

65 Mädchen und Jungen wurden am Samstag feierlich in den Kreis der Erwachsenen aufgenommen. Die Jugendweihe fand in der Eisenberger Stadthalle statt.

Festredner Knuth Schurtzmann (vorn) und Peter Schützke überreichen die Urkunden zur Jugendweihe in Eisenberg.

Festredner Knuth Schurtzmann (vorn) und Peter Schützke überreichen die Urkunden zur Jugendweihe in Eisenberg.

Foto: zgt

Eisenberg. Jeder Jugendweihling erhielt von Festredner Knuth Schurtzmann und Stadtratsmitglied Peter Schützke eine Urkunde, eine Rose und das Jugendweihebuch. Im Programm rezitierten Anna Seidel und Katja Seydewitz. Max Greiner-Kaiser, Jonas Scholz und Max Hemmerling von der Musikschulband "Perry’s" sorgten mit rockiger Musik für Stimmung in der Stadthalle. Die Funken des Eisenberger Faschingsclubs hatten mehrere Showtänze vorbereitet.

Mit insgesamt 30 Jungen und 35 Mädchen verzeichne Eisenberg im Vergleich zum letzten Jahr sogar einen leichten Anstieg von Jugendweihlingen, sagte Elke Glück, Mitarbeiterin des Jugendweihe Ostthüringen e.V.. "Der Geburtenknick wirkt sich in Eisenberg nicht so stark aus." Zwischen 50 und 95 Prozent einer Schulklasse entscheiden sich im Raum Eisenberg noch immer für die Jugendweihe als Alternative zur evangelischen Konfirmation und der katholischen Kommunion.

Für Elke Glück war es in diesem Jahr die letzte Jugendweihe. Nach 29 Jahren verlässt die Organisationschefin aus gesundheitlichen Gründen das Jugendweihegeschäft.

Martina Tänzer und Birgit Stein, ebenfalls ehrenamtliche Mitarbeiterinnen im Jugendweiheverein, werden die Tradition aber auch in den nächsten Jahren fortführen.

Probleme machte in diesem Jahr die nicht ausreichende Bestuhlung der Stadthalle. Kurz vor Beginn mussten an den Seiten Stühle dazu gestellt werden, um allen Gästen einen Platz anzubieten. "Das tut uns sehr leid", sagte Martina Tänzer. "Für viele kleine Kinder waren keine Karten bestellt – diese Plätze fehlten uns letztlich. Insgesamt standen für die 600 verkauften Eintrittskarten über 630 Sitzplätze zur Verfügung", erklärte sie weiter.

Trotzdem zeigten sich Veranstalter und Gäste insgesamt zufrieden mit dem Programm. Im Anschluss an den Festakt fanden die Jugendweihefeiern im privaten Kreis statt.