Saale-Holzland-Kreis. Saale-Holzland: Julia Grünler über Dinge, die im Alltag oft zu kurz kommen.

Mit Punsch, Glühwein, Lagerfeuer und viel zu gutem Essen saß ich am Wochenende mit guten Freunden zusammen. Und dann waren da Gitarren, es wurden Lieder ausprobiert, gemeinsam gesungen, Musik gehört. Im Alltagsstress kommt oft vieles abhanden, was eigentlich von Bedeutung ist. Die Freunde sieht man zu selten, Hobbys werden hochgradig vernachlässigt und Bücher, schon vor einer gefühlten Ewigkeit gekauft und angefangen zu lesen, geraten auf dem Nachttisch eingestaubt in Vergessenheit. Und wann war eigentlich der letzte Abend, an dem selbst musiziert wurde? Da muss schon intensiv in den Tiefen der Vergangenheit gekramt werden.

Ganz anders ist das bei den Mitgliedern des Kinderchores der Musikschule in Stadtroda. Gemeinsam singen, lernen und Zeit miteinander verbringen – genau darum geht es bei den jungen Musikschülern, die unter der Leitung von Musikpädagogin Andrea Preuß regelmäßig proben und auftreten. Auch wenn man den Kinderschuhen schon entwachsen ist, Musik tut einfach der Seele gut. Vielleicht wäre es doch an der Zeit, sich aufzuraffen. Chöre gibt es im Landkreis schließlich genug.