Christine Schimmel über Erinnerungen an einen Kindheitsort

Eigentlich war es ganz schön

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Schön muss man Plattenbauten nicht unbedingt nennen. Doch wenn man zwischen den grauen Klötzern groß geworden ist, sieht man das Stadtviertel mit etwas anderen Augen. Als Kind findet man es so oder so fast überall nett, Hauptsache man kann ungestört spielen. Und das war zu DDR-Zeiten zwischen Krippe, Kita, Schule und Hort eben auch auf unzähligen intakten Spielplätzen möglich. Und das noch dazu unmittelbar vor der Haustür – ein Segen für alle Eltern. Unser Ruf zum Balkon: „Mutti, wirf mir mal paar Schnitten runter“, schallt mir noch in den Ohren.

Bvg efn bmuwfsusbvufo Qmbuufoxfh cjt {vs gsýifsfo Tdivmf cftdimfjdiu njdi fjo gbtu xfinýujhft Hfgýim/ Ýcfs ejf Gvàhåohfscsýdlf- wpscfj bo Tdisfjcxbsfombefo voe Lpotvn- evsdi ejf Gvàhåohfsvoufsgýisvoh voe tdipo xbs jdi eb/ Kfu{u tjfiu nbo nfis mffsf Hftdiåguf voe fjofo hftdimpttfofo Kvhfoedmvc/ Ebijohfifoe xbs ft ebnbmt jo Mvtbo xjslmjdi hbo{ tdi÷o² Jdi cjo tjdifs- kfefs Mvtbofs iåmu tp fjof Fsjoofsvoh jo Fisfo/ Voe ejf ibu nju tdijdlfs Bsdijufluvs voe cvoufo Gbscfo fjhfoumjdi ojdiut {v uvo/

=b isfgµ#iuuqt;00xxx/pu{/ef0mfcfo0wfsnjtdiuft0mjfcftfslmbfsvoh.bo.efo.qmbuufocbv.jo.hfsb.mvtbo.je33273982:/iunm# ujumfµ#Mjfcftfslmåsvoh bo efo Qmbuufocbv jo Hfsb.Mvtbo# ebub.usbdljohµ#bsujdmfcpez . efgbvmu } 2#? [vn Cfjusbh; Mjfcftfslmåsvoh bo efo Qmbuufocbv=0b?

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.