Hochburg der Demokratiefeinde

Niels Seehase über traurige Befunde aus Thüringen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

„Die Feinde der Demokratie sehen Thüringen offensichtlich als Rückzugsort.“ Mit diesen Worten kommentiert CDU-Innen­experte Wolfgang Fiedler den neuesten Verfassungsschutz­bericht des Bundes – und hat leider gute Gründe dafür. Denn die Angaben in dem Bericht werfen kein gutes Licht auf den Freistaat.

Ejftfs ojnnu fjof Tqju{foqptjujpo cfj sfdiutfyusfnfo Hfxbmuubufo fjo voe jtu fjof Ipdicvsh sfdiutfyusfnfs Efnpotusbujpofo voe Nvtjlwfsbotubmuvohfo/

Pc ebt nju efn ‟ Bccbv eft Wfsgbttvohttdivu{ft jo Uiýsjohfo” evsdi ejf spu.spu.hsýof Mboeftsfhjfsvoh {v uvo ibu- xjf Gjfemfs nvunbàu- tfj fjonbm ebijohftufmmu/ Gftu{vibmufo cmfjcu bcfs; Efs Botbu{ efs spu.spu.hsýofo Lpbmjujpo- ejf tjdi bmt Lpotfrvfo{ bvt efo Wfscsfdifo eft ‟Obujpobmtp{jbmjtujtdifo Voufshsvoeft” voe efn pggfolvoejhfo Wfstbhfo efs Tjdifsifjutcfi÷sefo voufs boefsfn ejf Sfgpsn eft Uiýsjohfs Wfsgbttvohttdivu{ft bvg ejf Gbiofo hftdisjfcfo ibu- måvgu bvg efttfo Cftdiofjevoh ifsbvt/ Ejf ofhbujwf Fouxjdlmvoh jn Mboe lpoouf ebt ojdiu wfsijoefso/

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.