Meine Meinung: In der Krise zählt Bewährtes

Elmar Otto über die aktuell stabile Rot-Rot-Grüne Mehrheit.

Elmar Otto

Elmar Otto

Foto: Andreas Wetzel

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In unsicheren Zeiten setzen die Menschen bei der politischen Führung auf bewährte Kräfte. So ist es zu erklären, dass die rot-rot-grüne Koalition in der aktuellen Insa-Umfrage ihre absolute Mehrheit im Vergleich zum Vormonat halten kann. Vor allem die Linke bleibt mit 37 Prozent stark und legt, gemessen an der Landtagswahl im Oktober, um sechs Punkte zu.

Garant des Erfolgs ist weiterhin Bodo Ramelow. Der Ministerpräsident macht während der Corona-Krise nach anfänglichen Schwierigkeiten einen unaufgeregten Job. Sein Handeln ist klar und sachorientiert.

Der Regierungschef schränkt die Bewegungsfreiheit der Bürger ein, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. Das ist nachvollziehbar, damit Ärzte, Schwestern und Kliniken ausreichend Zeit haben, sich auf eine mögliche Welle schwer Erkrankter vorzubereiten.

Die kleinen Koalitionspartner tragen den Kurs mit, haben aber dennoch das Nachsehen. Obwohl sozialdemokratische und grüne Minister unaufgeregt ihre Jobs verrichten, können sie ihren Amtsbonus nicht in Wählergunst umwandeln. Die einstige Volkspartei SPD verharrt im Umfragekeller und ist genauso schwach wie die Grünen. Mit sieben Prozent ist ein Einzug in den Landtag alles andere als sicher.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren