Erfurt. Die Staatsanwaltschaft ermittelt, die Opposition macht Druck: Jetzt versucht die Thüringer Landesregierung mit raschen Gesetzesvorhaben aus der Defensive zu kommen. Was dahintersteckt:

Nach der Kritik des Thüringer Rechnungshofes an der Personalpolitik will die rot-rot-grüne Landesregierung ihre Leitungsstäbe reduzieren. Die entsprechende Vorlage werde Anfang Mai im Kabinett beraten, teilte die Staatskanzlei auf Nachfrage dieser Zeitung mit.