Erfurt/Berlin. Die frühere grüne Umweltministerin will an die Spitze eines Arbeitgeberverbandes wechseln. Doch der Zeitplan hängt an einer Entscheidung des Kabinetts. Die Hintergründe:

Trotz einer drohenden 16-monatigen Karenzzeit hat der Vorstand des Bundesverbands der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Kreislaufwirtschaft (BDE) Ex-Umweltministerin Anja Siegesmund (Grüne) als geschäftsführende Präsidentin nominiert. Der Vorstand werde der Mitgliederversammlung am 25. Mai die frühere Grünen-Politikerin zur Wahl als Nachfolgerin von Amtsinhaber Peter Kurth vorschlagen, teilte ein Sprecher des Verbands dieser Zeitung am Donnerstag mit. Sie solle den Posten „zum nächstmöglichen Zeitpunkt“ übernehmen.