Berlin/Erfurt. AfD-Co-Chefin Alice Weidel hat einen für diesen Samstag geplanten gemeinsamen öffentlichen Auftritt mit Thüringens AfD-Landeschef Björn Höcke in der Landeshauptstadt Erfurt verteidigt.

"Ich trete mit allen Landesvorsitzenden auf, Herr Höcke ist keine Ausnahme", sagte sie der "Neuen Zürcher Zeitung" (NZZ). "Der Vorwahlkampf zum Superwahljahr 2024 hat bereits begonnen. In Thüringen, Brandenburg und Sachsen rechnen wir uns gute Chancen aus", fügte sie hinzu.