Erfurt. 200 Feuerwehrleute aus Thüringen trafen sich nach drei Corona-Jahren erstmals wieder in Präsenz - und sprachen über drängende Themen:

Thüringens Innenminister Georg Maier (SPD) müht sich redlich. Vor 200 Delegierten der Feuerwehren des Freistaates bei der Delegiertenversammlung des Landesfeuerwehrverbandes zählt er auf, was in den vergangenen Jahren für die Kameradinnen und Kameraden getan wurde - vorzugsweise in seiner fast sechsjährigen Amtszeit.