Erfurt/Berlin. Das Land Thüringen will in den nächsten zwei Jahren über Hundert Millionen Euro für Kindergärten bereitstellen. Damit soll die Beitragsfreiheit und ein besserer Betreuungsschlüssel finanziert werden.

In diesem und im kommenden Jahr werden knapp 128 Millionen Euro in Thüringer Kindergärten fließen. Das geht aus einer Kabinettsvorlage hervor, die dieser Zeitung vorliegt und die am Dienstag im Kabinett abschließend beraten werden soll. Damit wird die Nachfolge des Gute-Kita-Gesetzes im Freistaat besiegelt. Den Löwenanteil von rund 98 Millionen Euro steuert der Bund bei, 30 Millionen Euro stammen aus Landesmitteln.