Erfurt/Greiz. Schüler und Lehrer genießen zwar derzeit ihre Ferien, hinter den Kulissen aber wird gestritten: über den kurz vor Ferienbeginn von Bildungsminister Holter vorgelegten Entwurf der neuen Schulordnung.

Thüringens Bildungsminister kann die neue Schulordnung, die er noch kurz vor Ferienbeginn vorstellte, zwar auf dem Wege einer Verordnung und damit ohne Landtagsvotum in Kraft setzen. Christian Tischner, bildungspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion, hat Helmut Holter (Linke) aber schon mal angekündigt: Sollte der Entwurf nahezu unverändert durchgehen, darf die Minderheitsregierung nicht mit der Zustimmung der CDU zum Schulgesetz rechnen, an dem parallel gearbeitet wird.