Erfurt. In Haushaltsverhandlungen versucht jeder Minister, möglichst viel für das eigene Ressort rauszuholen. Doch manchmal reicht es dennoch nicht für alle Wünsche.

Im Zuge der laufenden Haushaltsverhandlungen sieht Bildungsminister Helmut Holter rot-rot-grüne Projekte wie das dritte beitragsfreie Kindergartenjahr und Qualitätsverbesserungen in der Kinderbetreuung in Gefahr. "Das Ergebnis meines Chefgesprächs ist so, dass mir 43 Millionen Euro fehlen", sagte der Linke-Politiker der Deutschen Presse-Agentur in Erfurt. Chefgespräche sind Teil der Haushaltsverhandlungen und werden von Finanzministerin Heike Taubert (SPD) mit den jeweiligen Ministerinnen und Ministern geführt. Dabei geht es um die jeweiligen Etats für die einzelnen Ressorts.