Erfurt. Warum pflegebedürftige Senioren in Thüringen bis heute auf die Umsetzung einer Regelung warten, die ihnen den Alltag erleichtern soll.

Ab September sollen nach Auskunft von Sozialministerium und AOK Plus die ersten Pflegekurse für Nachbarschaftshilfe angeboten werden. Damit kann eine Landesregelung umgesetzt werden, die bislang nur auf dem Papier steht: Die Vergütung nachbarschaftlicher Hilfe aus dem monatlichen Entlastungsbetrag von 125 Euro, der jedem Pflegebedürftigen zusteht. Die Verordnung gilt seit April und scheitert bislang an den fehlenden Kursen, die Voraussetzung für eine Anerkennung der Leistung durch die Pflegekassen sind.