Erfurt. Pro Platz im Rahmen der sogenannten praxisintegrierten Ausbildung (Pia) zahlt das Land seit 1. August pro Monat eine feste Summe an die Träger.

Träger von Kindergärten erhalten seit August Zuschüsse für bezahlte Erzieherausbildung. Pro Platz im Rahmen der sogenannten praxisintegrierten Ausbildung (Pia) zahlt das Land seit 1. August 1200 Euro monatlich, teilte das Thüringer Bildungsministerium am Freitag in Erfurt mit. Mit der Regelung gehe Thüringen einen weiteren Schritt zur Verstetigung der vergüteten Erzieherausbildung, hieß es.