Erfurt. Der Thüringer CDU-Fraktionschef Mario Voigt wettert gegen einen geplanten Landeshaushalt auf Rekordniveau und fordert Rücklage von einer Milliarde Euro.

Die CDU-Landtagsfraktion lehnt den Haushaltsentwurf für das kommende Jahr in seiner jetzigen Form ab. „Was bislang bekannt wurde, ist ein Zeichen des Stillstands einer erstarrten Regierung. Rot-Rot-Grün schafft zusätzliche Bürokratie, plündert das Sparschwein vollends und gibt in unsinnigen Bereichen viel Geld aus“, sagte Fraktionschef Mario Voigt dieser Zeitung.