Sonneberg/Erfurt. Susanna Karawanskij will in den nächsten Landtag einziehen. Sie hofft sie auf eine Nominierung als Direktkandidatin:

Infrastrukturministerin Susanna Karawanskij (Linke) sieht ihre Zukunft auch nach der Landtagswahl 2024 in Thüringen. „Ich jedenfalls würde gern fortsetzen, was wir hier gemeinsam begonnen haben“, sagte sie in einem Interview mit dieser Zeitung.