Nordhausen. Der Kreisjugendring hat im Vorfeld der OB-Wahl eine fiktive Wahl für Jugendliche organisiert. Bei den Jungwählern hätte ein anderer Kandidat die Nase vorn gehabt.

Aus den fiktiven Jugendwahlen im Vorfeld der Nordhäuser Oberbürgermeisterwahlen ist der CDU-Kandidat Andreas Trump (parteilos) als Sieger hervorgegangen. Er erzielte ein 31,6-Prozent-Ergebnis und liegt damit knapp vor Jörg Prophet (AfD) mit 30,6 Prozent.