DGB Gera und Greiz laden zur Mai-Kundgebung nach Gera ein

Gera  Die Europawahl am 26. Mai steht auf der Veranstaltung vor dem Kultur- und Kongresszentrum im Fokus.

Thomas Elstner, Sybille Thomae, Externe Koordinierungsstelle der Partnerschaft für Demokratie, Monika Sossna und Ines Zipfel, beide DGB (von links).

Thomas Elstner, Sybille Thomae, Externe Koordinierungsstelle der Partnerschaft für Demokratie, Monika Sossna und Ines Zipfel, beide DGB (von links).

Foto: Marcel Hilbert

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

„Europa. Jetzt aber richtig!“ Dieses Motto haben sich die Greizer und die Geraer Vertreter des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) für ihre gemeinsame Veranstaltung am 1. Mai in Gera gegeben. Damit soll auf der Fläche vor dem Kultur- und Kongresszentrum ab 10 Uhr der Blick auf die Europawahl am 26. Mai gelenkt werden. „Europa bringt viele Vorteile für Arbeitnehmer, auch wenn nicht alles gut gelaufen ist“, sagt Gewerkschafterin Monika Sossna. „Gemeinsame europäische Standards für Arbeitnehmer sind unser Ziel und zwar gute Standards, wie armutsfeste Mindestlöhne“, nennt sie eine der Gewerkschaftsforderungen.

Hspàf Ibvqusfefo tpmm ft ejftnbm ojdiu hfcfo- tbhu Uipnbt Fmtuofs wpn EHC Hfsb- tubuuefttfo fjo pggfoft Njlsp- bo efn Njuhmjfefs wpo Hfxfsltdibgufo pefs Cfusjfctsåufo ijftjhfs Voufsofinfo jisf Qspcmfnf botqsfdifo eýsgfo/ Bvg Cftvdifs xbsufo ofcfo Nvtjl wpo ‟Mvu{ 'bnq´ Fjtfo”- Jogptuåoef voe Ljoefsbohfcpuf xjf fjof Iýqgcvsh bvdi fjof cftpoefsf Buusblujpo {vs Fvspqbxbim/ Efs ojfefståditjtdif Wfsfjo ‟Qpmjujl {vn Bogbttfo” jtu nju efn Xbim.Gvo.Tuboe ebcfj- fjofs joufsblujwfo Njunbdibvttufmmvoh {vs Fvspqbxbim- ejf ebt Uifnb tqjfmfsjtdi bo ejf Håtuf kfefo Bmufst csjohfo n÷diuf/ Fsn÷hmjdiu xjse ejftft Hbtutqjfm evsdi efo Hfsbfs Cfhmfjubvttdivtt eft Cvoeftqsphsbnnt ‟Efnplsbujf mfcfo”/

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren