Nachrücker für Zweckverbandsausschuss in Eisenberg gewählt

Eisenberg  Nach der Bürgermeisterwahl im Juni sind nun die Vertreter aus Kommunen im Gebiet des Zweckverbandes Trinkwasserversorgung und Abwasserbeseitigung für den Ausschuss zu bestimmen.

Blumen für das neu gewählte Mitglied des Verbandsausschusses des Zweckverbandes Trinkwasserversorgung und Abwasserbeseitigung Eisenberg ( ZWE ), den Bürgermeister der Gemeinde Heideland Heiko Baumann (rechts). Foto: Angelika Munteanu

Blumen für das neu gewählte Mitglied des Verbandsausschusses des Zweckverbandes Trinkwasserversorgung und Abwasserbeseitigung Eisenberg ( ZWE ), den Bürgermeister der Gemeinde Heideland Heiko Baumann (rechts). Foto: Angelika Munteanu

Foto: zgt

Nach der Wahl der Bürgermeister im Juni in der Mehrzahl der Kommunen im Saale-Holzland-Kreis sind auch Funktionen im Zweckverband Trinkwasserversorgung und Abwasserbeseitigung Eisenberg (ZWE) neu zu wählen gewesen.

Als neu gewählte Bürgermeister wurden in der Verbandsversammlung am Dienstagabend im Klärwerk Eisenberg Jörg Lehmann aus Hainspitz, Armin Baumert aus Hartmannsdorf, Daniel Voigt aus Poxdorf und – in Abwesenheit – Stephan Heller aus Rauschwitz im Kreis der Verbandsmitglieder begrüßt. Aus dem Kreis der Bürgermeister der 19 Kommunen im Verband wurden Nachrücker für den Verbandsausschuss gewählt, da ehemalige Bürgermeister automatisch aus dem Gremium ausgeschieden sind und Manfred Bärthel aus Gösen für sein Wahlamt nicht mehr zur Verfügung gestanden hat.

Als neue Mitglieder für den Verbandsaussschuss hatten Erhart Treffer aus Mertendorf, Silvio Mahl aus Silbitz und Heiko Baumann aus der Gemeinde Heideland kandidiert. Nach der geheimen Wahl stellte der stellvertretende Verbandsvorsitzende Uwe Berndt aus Crossen als Versammlungsleiter das Wahlergebnis fest: Neue Mitglieder im Verbandsausschuss sind Heiko Baumann, gewählt mit 55 Stimmanteilen, sowie Silvio Mahl, gewählt mit 43 Stimmanteilen. Erhard Treffer, der 19 Stimmanteile erhielt, wurde in einem weiteren Wahlgang mit 57 Ja- und zwei Nein-Stimmen zum Stellvertreter für Uwe Berndt in den Ausschuss gewählt. Zum Stellvertreter für das neue Ausschussmitglied Silvio Mahl ist Serbas Bürgermeister Heinz Hebenstreit mit 54 Ja- und 1 Nein-Stimme gewählt worden. Für das Ausschussmitglied Heiko Baumann ist der 1. Beigeordnete der Stadt Eisenberg Götz Witkop mit 54 Ja- und 1 Nein-Stimme gewählt worden.

Dem Verbandsausschuss gehören insgesamt fünf Mitglieder an. Geleitet wird er vom Verbandsvorsitzenden Matthias Darnstädt aus Schkölen. Der Ausschuss ist unter anderem zuständig für die Vorbereitung von Verbandsversammlungen und die Vergabe von Aufträgen.

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.