Altenburger Land. Ein Minister ist zu Besuch im Altenburger Land, Schüler und Schülerinnen können „ab ins Ausland“ und Kunst hält Einzug. Wissenswertes.

Minister in Altenburg zu Besuch

Altenburg. Am 20. Februar, 18 Uhr, ist Benjamin-Immanuel Hoff, Minister für Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten des Freistaats Thüringen, Chef der Staatskanzlei und Beauftragter der Landesregierung für jüdisches Leben und die Bekämpfung des Antisemitismus, bei unserem Rosa-Luxemburg-Club Altenburg in der Farbküche Altenburg zu Gesprächsgast.

Dort stellt er als Herausgeber den Band «Neue Wege gehen» vor, der 2023 im VSA-Verlag erschienen ist. Im Band sind verschiedene Perspektiven auf die politische Situation im Freistaat und die Arbeit der Landesregierung und der sie tragenden rot-rot-grünen Koalition versammelt. Schwerpunkt ist u.a. die Komplexität politischer Praxis in einer Minderheitsregierung. Nach der Vorstellung des Bandes ist das Publikum eingeladen, sich offen über neue politische Wege auszutauschen. Veranstaltungsort ist die Altenburger Farbküche in der Moritzstraße 6.

Das internationale Klassenzimmer am Meer: Noch einige freie Plätze für Schüler aus Schmölln

Schmölln. Der Internationale Austauschdienst veranstaltet in den Osterferien, ab dem 24. März, „Das internationale Klassenzimmer“ in England. Es gibt noch einige freie Plätze für Schüler und Schülerinnen aus Schmölln, um die sich nunmehr Jungen und Mädchen im Alter von 11 bis 18 Jahren bewerben können.

Die Teilnehmer werden bei englischen Gastfamilien in Thanet wohnen: 2 Wochen wie ein eigenes Kind der Familie, so dass man den englischen Alltag so richtig kennenlernen kann. An den Vormittagen findet ein Englischunterricht in der örtlichen Ferienschule statt: Im Internationalen Klassenzimmer, gemeinsam mit Jungen und Mädchen aus anderen Ländern, soll auch die Angst vor dem Gebrauch der Sprache genommen werden.

Nach dem Lernen gibt es Spaß: Auf dem Programm stehen Sport, Badenachmittage am herrlichen Strand und Ausflüge. Außerdem gibt es Exkursionen, natürlich auch nach London.

Die Info-Unterlagen erhalten Interessenten unverbindlich zugesandt: Eine Mail an klassenzimmer@austauschdienst.de schreiben und die Adresse sowie das Alter und die Klassenstufe angeben.

Eröffnung Sonderausstellung „Jahresringe, Zeichnung und Druckgrafik von Stefan Knechtel“

Altenburg. Eröffnung am 24.2.2024, 16 Uhr in Altenburg, Jüdengasse 7 „Kunstraum7“, Ausstellung bis 14.4.2024

Stefan Knechtel ist längst kein Unbekannter mehr In Altenburg und Deutschland.

Der „Kunstraum 7“ in der Jüdengasse 7 in Altenburg möchte in einer kleinen Reihe bekannte Altenburger Künstler vorstellen, die als Dozent viele Jahre am Studio des Lindenau-Museums in Altenburg der Jugend und auch in Kursen für Erwachsene, „Kunst“ näher brachten oder immer noch bringen.

Angefangen mit Peter Schnürpel, gefolgt von Kerstin Hoppe, nun der Kürbitzer/ Altenburger Grafiker und Zeichner Stefan Knechtel.