Neubrandenburg/Jena. Ein Angler aus Thüringen gilt auf der Halbinsel Darß immer noch als vermisst. Die Polizei will nun nicht mehr intensiv nach dem Mann suchen.

Die Suche nach einem 43-jährigen Urlauber aus Jena ist am frühen Freitagabend auf der Halbinsel Darß in Vorpommern-Rügen ergebnislos abgebrochen worden. Wie das zuständige Polizeipräsidium in Neubrandenburg mitteilte, war der Mann am Morgen als vermisst gemeldet worden. Nach Angaben seiner Reisebegleitung sei er am Vorabend von Ahrenshoop zum Angeln nach Born auf der Boddenseite aufgebrochen, von da aber nicht wieder zurückgekehrt.