23. Geraer Herztag mit hochkarätigen Referenten

Gera  „Initiative gegen den Herztod“ lädt für nächsten Donnerstag ins Kultur- und Kongresszentrum

Herztag in Gera.

Herztag in Gera.

Foto: Peter Michaelis

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Verein „Initiative gegen den Herztod“ veranstaltet am Donnerstag, dem 19. September, den 23. Herztag im Kultur- und Kongresszentrum Gera. Im Mittelpunkt stehen Vorträge medizinischer Experten. Die Kardiologin Antje Masri-Zada, zugleich Schirmherrin der „Initiative gegen den Herztod“, eröffnet die Veranstaltung und wird unter dem Motto „Herzensangelegenheit“ referieren. Martin Winterhalter, Chefarzt am SRH Wald-Klinikum Gera, spricht über die „Behandlung der Koronaren Herzerkrankung im Herzkatheterlabor“. Martin Busch, Leitender Oberarzt an der Uniklinik Jena, widmet sich „Herz und Niere – zwei Organe im Dialog“. Über „Das Bauchaortenaneurysma – eine Zeitbombe im Bauch“ informiert Astrid Kebsch, Oberärztin im Wald-Klinikum Gera. „Schlaganfallvorsorge – was sollten Sie wissen“ heißt es im Vortrag von Oberärztin Kathrin Lesser, während Chefarzt Roger Schubert sich dem Thema „Schlaganfall – was tun?“ widmet, beide SRH Wald-Klinikum. Über „Herz und Schlaf – Wenn Schnarchen nicht harmlos ist: obstruktive Schlafapnoe“ klärt Kardiologe Jörg Langel auf. Im Foyer präsentieren sich viele Dienstleister aus dem präventiven und therapeutischen Bereich. Interessierte können Blutdruck und Blutzucker bestimmen lassen. Bauchaortakontrolle sowie Arm-Bein-Index-Messung werden angeboten. Ein Wiedersehen gibt es auch mit Kevin Kerrutt, dem jungen Mann, der seit 2016 mit einem Spenderherz lebt und für Organspende wirbt.

Herztag am 19. September, KuK Gera, Einlass: 9.30 Uhr, Beginn: 10 Uhr, Ende gegen 17 Uhr. Eintritt frei.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren