29-Jähriger nach zwei Bränden in Gera festgenommen

Gera.  In Gera hat es in der Nacht zum Dienstag an zwei Stellen gebrannt. Ein 29-jähriger Tatverdächtiger wurde in der Nähe der Brandorte festgenommen.

Die Polizei hat nach zwei Bränden einen 29-Jährigen festgenommen. (Symbolbild)

Die Polizei hat nach zwei Bränden einen 29-Jährigen festgenommen. (Symbolbild)

Foto: Friso Gentsch / dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nach zwei Bränden in Gera hat die Polizei einen 29-Jährigen festgenommen. Wie die Polizei am Dienstag informierte, mussten in der Nacht Polizei und Feuerwehr zu zwei Bränden in Gera-Debschwitz ausrücken. Gegen 1 Uhr standen in der Fröbelstraße zwei Altkleidercontainer in Flammen und in der Debschwitzer Straße wurde die Stoßstange eines Kleintransporters in Brand gesetzt.

Im Zuge der Ermittlungen, insbesondere aufgrund von Zeugenaussagen, konnte ein 29-jähriger Mann als Täter der Brände identifiziert werden. Er wurde noch in Tatortnähe (Debschwitzer Straße) von Polizeibeamten angetroffen und vorläufig festgenommen.

Die Polizei leitete gegen den mit über 1,4 Promille alkoholisierten Mann entsprechende Ermittlungsverfahren ein. Glücklicherweise konnten beide Feuer gelöscht werden. Personen kamen nicht zu Schaden. Der 29-jährige Tatverdächtige wurde am Dienstag einem Haftrichter vorgeführt und nach erfolgter Haftvorführung wieder entlassen.

Die Ermittlungen zum Brandgeschehen würden weiter andauern an.

Brandserie in Gera reißt nicht ab: Haus von Ex-Tintenfabrik abgebrannt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.