Absperrschieber werden ins Erdgasnetz in Gera eingebaut

Gera  Bauarbeiten beginnen in dieser Woche in den Kreuzungs- und Einmündungsbereichen Grüner Weg, Maienweg, Hußstraße, Bauvereinstraße, Schillerstraße.

Energieversorgung Gera GmbH, EGG (Symbolbild)

Energieversorgung Gera GmbH, EGG (Symbolbild)

Foto: Peter Michaelis

Die Energieversorgung Gera GmbH (EGG) baut in das bestehende Gasrohrnetz im Auftrag des örtlichen Netzbetreibers GeraNetz GmbH (GNG) Absperrschieber in den Kreuzungs- und Einmündungsbereichen der Straßen Grüner Weg, Maienweg, Hußstraße, Bauvereinstraße und Schillerstraße ein, informiert das Unternehmen.

Damit werde einer Forderung des aktuellen DVGW-Regelwerkes (Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches) Rechnung getragen. Durch den Einbau können einzelne Gasrohrabschnitte separat abgesperrt werden, beispielsweise in einem Störungsfall, erklärt eine Pressesprecherin. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis Mitte Februar abgeschlossen sein.

Im Auftrag der EGG ist das Unternehmen WEA Wärme- und Energieanlagenbau GmbH aus Erfurt tätig. Die Aufgrabungen betreffen jeweils einzelne Baugruben, die in den Kreuzungs- und Einmündungsbereichen hergestellt werden müssen.

„Das Unternehmen ist angewiesen, größte Umsicht walten zu lassen. Dennoch kann es im Baubereich zu Einschränkungen für Fußgänger und Radfahrer, hinsichtlich der Parkstellflächen sowie zu Lärmbelästigungen und Verunreinigungen der Straße kommen“, so die Pressevertreterin. Die EGG bittet die Anwohner um Verständnis.