Antonov dreht Runden über Ostthüringen: Riesenflieger in Leipzig gestartet

Leipzig/Greiz  Eine russische Frachtmaschine vom Typ Antonov 124 ist am Dienstag mehrmals von Leipzig aus über Sachsen und Ostthüringen geflogen

Anotonov-Frachtmaschin dreht Runden über Ostthüringen Foto: Screenshot

Foto: Screenshot

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bei dem Flug handelte es sich nach Angaben des Leipziger Flughafens um einen Testflug einer Maschine der russischen Frachtfluggesellschaft Volga-Dnepr Airlines, die am Flughafen Leipzig/Halle gewartet wurde. Sie flog in geringer Höhe von Leipzig zunächst bis hinter Greiz, danach bis in Höhe von Grimma. Anschließend dreht der Flieger unter anderem mehrmals zwischen Greiz und Altenburg seine Runden.

Antonov in Leipzig gewartet

Die Airline hat ihre Heimatbasis im russischen Uljanowsk, fliegt aber auch von Krasnojarsk in Sibirien und von Leipzig aus. Am Leipziger Flughafen sich seit 2007 eine Wartungsbasis für Flugzeuge diesen Typs. Die Antonov 124 ist knapp 70 Meter lang und hat eine Spannbreite von 73 Metern

Antonov-Frachtflugzeuge landen und starten nach Wartungen regelmäßig am Flughafen Leipzig/Halle. Außerdem starten von dort auch Antonovs für Frachtflüge. Als Besonderheit können Flugzeuge diesen Typs auf hart gefrorenem Schnee landen bzw. starten. Zudem kann das Flugzeug auch auf schlechter ausgebauten Flugplätzen beladen werden.

Übungsflug über Thüringen: Boeing 767 trainiert Landemanöver

Türkische Maschine fliegt über Ostthüringen eine merkwürdige „Acht“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.