Gera. Trotz Nachwirkungen der Corona-Zeit blickt das Geraer Kino auf ein gutes Jahr 2022 zurück. So viele Besucher kamen und das waren die beliebtes

Die magische 50.000, sie ist für Caren Pfeil die Besucherzahl, die sie gern mindestens im Jahr im Geraer Metropol-Kino begrüßen möchte. „Da wollen wir hin“, sagt Kino-Chefin. Seit der Wiedereröffnung der traditionsreichen Kino-Adresse wuchs die Zahl von 32.000 im Jahr 2015 kontinuierlich an und 2019 konnte die Schallmauer mit 52.800 Zuschauern durchbrochen werden. Doch statt weiterzuwachsen, gab es 2020 die Vollbremsung durch Corona. 2021 konnten mit nur sechs Monaten Spielzeit und einer Auslastung von 40 bis 50 Prozent immerhin wieder gut 22.000 Gäste gezählt werden.